Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mitten in Hamburg: Mann entdeckt Loch im Boden – mit unglaublichem Inhalt

männersache-Logo männersache 18.07.2019 maennersache
Loch im Boden © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Loch im Boden

Damit rechnet der Hamburger prinzipiell nicht, schon gar nicht, wenn er morgens nichts ahnend durch den Stadtpark joggt.

Damit musste man nicht unbedingt rechnen

Der besagte Jogger muss dann auch zweimal hinschauen, bis er kapiert, was er da sieht. Es ist eine Schildkröte, die sich dort am Wegesrand zu schaffen macht. Als sie den Jogger wahrnimmt, verharrt sie reglos.

Der nähert sich vorsichtig dem Tier und stellt fest, dass es ein Loch gegraben und dort etwas hinterlegt hat – die Schildkröte ist gerade bei der Eiablage.

Schildkröte geht ihren Geschäften nach

Eilig macht sich der Jogger wieder auf den Weg, um das kleine Tier nicht zu stören. Vorher macht er jedoch Fotos, die der Hamburger Morgenpost vorliegen.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Bahn: Überraschende Reaktion auf ungewollte Schwarzfahr-Aktion

Instagram-Braut: Knallharte Antwort auf dreiste Forderung

Tragisch: Mädchen vom Golfball ihres Vaters getroffen .- tot

Der Hamburger Tierschutzverein spekuliert nach Sichtung der Bilder auf eine chinesische Dreikielschildkröte, ist sich aber auch nicht zu hundert Prozent sicher, wie Sprecher Sven Fraaß zugibt.

Überlebenschancen stehen nicht gut

Sollte sich diese Vermutung als richtig erweisen, stehen die Überlebenschancen für sie und ihre Brut eher schlecht: "Diese Art kommt verwildert allerdings nicht gut in unseren Breiten zurecht", so Fraaß.

Und fügt mahnend hinzu: "Das Aussetzen von Tieren ist eine Ordnungswidrigkeit, wenn das Tier schmerzen hat, oder stirbt, ist es sogar eine Straftat".

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Weitere Nachrichten:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon