Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach schwerem Unfall in Hamburg: Verletzte Fahrer beschuldigen sich gegenseitig

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost vor 5 Tagen mopo
Beide Autos wurden bei dem Zusammenstoß stark beschädigt. © HamburgNews Christoph Seemann Beide Autos wurden bei dem Zusammenstoß stark beschädigt.

Am Donnerstag hat es gegen 16 Uhr einen Unfall an der Kreuzung Süderelbebogen Ecke Cuxhavener Straße gegeben. Zwei Autos krachten gegeneinander. Zwei Personen wurden verletzt. 

Nach ersten Informationen des Polizei-Lagedienstes krachten ein Audi und ein Peugeot gegeneinander. Dabei wurden zwei der insgesamt drei Autoinsassen leicht verletzt – die verletzten Personen lehnten jedoch die Behandlung in einem Rettungswagen ab, wie der Lagedienst der MOPO mitteilte.

Crash in Hamburg: Beide Fahrer beschuldigen sich gegenseitig

Die Fahrzeuge wurden bei dem Crash stark an der Front und im Seitenbereich beschädigt. Wer Schuld an dem Unfall hatte, muss nun der Verkehrsunfalldienst klären. Beide Fahrer beschuldigen sich offenbar gegenseitig. 

Nach Informationen eines Reporters vor Ort gaben beide Fahrer an, bei Grün gefahren zu sein. Die Fahrbahn war rund um den Unfallort gesperrt. (maw)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon