Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Polizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 21.04.2019 ksta
Symbolbild © dpa Symbolbild

Ein Rentner ist nach Schüssen von Polizisten auf einem Friedhof in Bochum seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Leiche des Mannes solle noch am Sonntag obduziert werden, teilte die Essener Polizei mit. Die Polizei war am Donnerstag von einem Zeugen alarmiert worden.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Terror in Sri Lanka: Opferzahlen erhöhen sich drastisch

Massenschlägerei, Pyros, Flaschen: Bis zu 200 Fußball-Fans prügeln sich auf dem Kiez

Trockenheit: Meteorologen warnen vor neuem Jahrhundertsommer

Dieser habe gesehen, wie der 77-Jährige auf dem Friedhof mit einer Schusswaffe hantierte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe der Mann die Polizisten bedroht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Beamten hätten „zum eigenen Schutz“ Schüsse auf den Rentner abgegeben und ihn erheblich verletzt. (dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon