Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Queen will „Oldie of the Year“-Auszeichnung nicht

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 19.10.2021 RP ONLINE

London. Die britische Königin Elizabeth II. hat eine Auszeichnung als „Oldie of the Year“ abgelehnt. Die 95-Jährige glaube nicht, „dass sie die relevanten Kriterien“ für die Auszeichnung erfülle, heißt es in einem Statement.

 Die britische Königin Elizabeth II. und Premierminister Boris Johnson, links, begrüßen die Gäste bei einem Empfang anlässlich des Global Investment Summit in Windsor Castle. © Alastair Grant Die britische Königin Elizabeth II. und Premierminister Boris Johnson, links, begrüßen die Gäste bei einem Empfang anlässlich des Global Investment Summit in Windsor Castle.

Die Begründung stammt aus einem Schreiben ihres stellvertretenden Privatsekretärs Tom Laing-Baker an die Zeitschrift „The Oldie“, die den Titel vergibt. Das britische Magazin veröffentlichte die Stellungnahme am Dienstag.

Mit der Auszeichnung „Oldie of the Year“ werden Menschen im hohen Alter geehrt, die einen Beitrag zum öffentlichen Leben geleistet haben. 2011 hatte die Ehrung der britische Prinz Philip bekommen, der Ehemann der Königin. Er starb im April im Alter von 99 Jahren. Titelträger waren untern anderen auch der frühere britische Premierminister John Major und die Schauspielerin Olivia de Havilland.

„Ihre Majestät glaubt, dass man so alt ist wie man sich fühlt“, schrieb Laing-Baker. Sie hoffe, dass die Zeitschrift „einen würdigeren Empfänger finden“ werde. Die Ehrung ging nach der Absage der Königin an die französisch-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin Leslie Caron. Sie ist 90.

Mehr von RP ONLINE

Auszeichnung fürs Digitale Arbeiten

Hohe Ehrung für den Ehrenbrudermeister

Klinik Roderbirken erhält Auszeichnung für Reha-Angebot

| Anzeige
| Anzeige

RP ONLINE

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon