Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Raser wird geblitzt - und die Polizei gratuliert ihm sogar!

männersache-Logo männersache 15.04.2019 maennersache
Raser wird von der Polizei beglückwünscht. © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Raser wird von der Polizei beglückwünscht.

Ein Raser wird in der Münchner Innenstadt geblitzt und die Polizei gratuliert ihm sogar dazu. Wir klären auf.

Münchner Raser geblitzt – Gratulation!

Auf dem Frankfurter Ring in München wird ein Autofahrer wegen zu hoher Geschwindigkeit geblitzt. Doch als er kurze Zeit später Post von der Polizei bekommt, wird darin keine Strafe verhängt, sondern Glückwünsche übersandt.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Tragischer Vorfall: Vogel tötet Besitzer

Neuer Hype: 1,25 Mio. € für eine Taube

Sie war mit ihrem Hund Gassigehen: Frau stürzt in den Tod

Hintergrund der Glückwünsche

Es waren genau 14 Stundenkilometer zu viel, mit denen der Mann mitten in der Nacht unterwegs war. Seine Erklärung für das zu schnelle Fahren: Er war mit seiner hochschwangeren Frau auf dem Weg ins Krankenhaus, weil die Geburt unmittelbar bevorstand. Die Polizei zeigte Verständnis für die nachweisbare Erklärung.

Kein Bußgeld, Baby da!

Via Twitter teilt die frischgebackene Mutter kurze Zeit später mit: "Auch die Polizei findet, dass es akut ist, wenn man um 2.14 Uhr am Frankfurter Ring geblitzt wird und das Baby um 2.27 Uhr in Gern auf die Welt kommt". Zudem zeigt sie das Schreiben der Polizei – inklusive der Glückwünsche.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Ab 2019 bevorzugt: E-Autos dürfen schneller fahren als Verbrenner

Online-Petition: Mutter will Martinshorn verbieten lassen, weil ihr Kind nicht schlafen kann

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon