Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sie bangten um ihr Leben: Passagiere erleben Horror-Flug samt Notlandung

EXPRESS-Logo EXPRESS 12.07.2019 express
Die Maschine musste notgelandet werden (Symbolfoto). © picture alliance / dpa Die Maschine musste notgelandet werden (Symbolfoto).

Selten war ein Blick in die Turbine eines sich in der Luft befindenden Flugzeuges so schockierend.

Am Montag bangten die Passagiere des Flugzeuges von „Delta Airlines” um ihr Leben.

Delta Airlines: Turbinenprobleme

Die Maschine hob am Montag mit 148 Passagieren an Bord in Atlanta ab, das Ziel war die US-amerikanische Stadt Baltimore – doch ihr Ziel sollten die Fluggäste vorerst nicht erreichen.

In rund 5000 Metern Flughöhe, nach gut einer Stunde Flugzeit dann der Schreckmoment: Passagiere schauten nach einem lauten Knall in die linke Turbine des Flugzeuges und konnten ihren Augen kaum trauen.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Ein Toter: Kraftwerk in Moskau geht in Flammen auf

Fast ein Jahr lang: Sohn lebte neben der Leiche seiner Mutter

Mutter von in Marokko getöteter Rucksack-Touristin:  Todesstrafe für Täter gefordert.

Passagiere filmten den Vorfall: Ein Metallteil löste sich und wurde in der Turbine herumgeschleudert, zu sehen war ebenfalls ein glühender Kreis im Triebwerk.

Delta Airlines: Passagiere in Panik 

Auf Twitter schrieb der Passagier John Leonard: „Ich saß auf der gegenüberliegenden Seite der Turbine, die durchbrannte. Rauch füllte den hinteren Teil des Flugzeuges. Die Vibration der Decke und der ganzen Kabine war stark. Diese Erfahrung war mehr als gruselig. Es war ein komplettes Turbinenversagen.”

„Als wir diesen Knall hörten und den ganzen Rauch in der Kabine sahen sind wir alle richtig panisch geworden”, so ein anderer Passagier zur „Baltimore TV Station”.

Ein weiterer Passagier bangte besonders um sein Leben: „Ich habe mein Handy rausgeholt und meinen Eltern geschrieben, dass ich sie liebe”, so „The Seattle Times”.

Delta Airlines: Notlandung

„Wir haben einen Notfall. Wir müssen notlanden”, teilte der Pilot der Maschine den Fluglotsen in Raleigh, einer US-amerikanischen Stadt in North Carolina mit. Gegen 2.30 Ortszeit konnte das Flugzeug am Flughafen in Raleigh notlanden, wo bereits Rettungsteams und Feuerwehr warteten. Besatzungcrew, sowie die Passagiere konnten unverletzt das Flugzeug verlassen.

Medienberichten zufolge bekamen die Passagiere der Maschine einen 30 Dollar Geschenkgutschein von der Fluggesellschaft, als Entschuldigung für die Wartezeit in Raleigh auf den nächsten Flug nach Baltimore, dem eigentlichen Reiseziel.

Aufregung um tiefen Ausschnitt: Outfit zu sexy – Frau wird aus Flieger geschmissen (Hier mehr lesen).

Delta Airlines: Stellungnahme zum Turbinenproblem im Flugzeug

In einer Stellungnahme erklärte die Fluggesellschaft dass der Flug 1425 „nach Erhalt eines Hinweises auf ein Problem mit dem Flugzeugtriebwerk umgeleitet wurde.” In einer früheren Erklärung nannte Delta Airlines den Ausfall der Turbine einen „möglichen Vorfall”, dabei weigerte sich die Fluggesellschaft zu sagen, ob Passagiere in Gefahr waren und veröffentlichte keinerlei weitere Details zum Ausfall der Turbine, so die „Washington Post”.

(as)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon