Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Stromleitung touchiert: Flugzeug stürzt in Hausdach – 50.000 Menschen ohne Strom

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 30.05.2020 ksta
Das Flugzeug hat ein Loch in das Dach des Wohnhauses gerissen. © dpa Das Flugzeug hat ein Loch in das Dach des Wohnhauses gerissen.

Ein Kleinflugzeug ist am Samstag in das Dach eines Hauses in Langenhahn im Westerwaldkreis gekracht. Der Pilot wurde verletzt und kam ins Krankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die beiden Bewohner des Hauses konnten dieses demnach unverletzt verlassen.

Absturz Langenhahn 2 © dpa Absturz Langenhahn 2

Das Flugzeug war laut Polizei nur mit dem Piloten besetzt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren am Abend vor Ort. Der Flieger touchierte nach ersten Erkenntnissen eine Stromleitung. Das löste einen Stromausfall aus, der am Samstagabend laut Polizei einen großen Teil des Westerwalds betraf.

Geschätzt etwa 50.000 Menschen seien betroffen. Die Stromversorgung sollte am Abend langsam wieder hergestellt werden. Warum das einmotorige Kleinflugzeug abstürzte, war zunächst unklar. (dpa)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon