Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Teheran: Beschlagnahmter britischer Öltanker war in Unfall mit Fischerboot involviert

Ein iranischer Beamter hat erklärt, dass der britische Öltanker, den iranische Streitkräfte gestern im Persischen Golf festgehalten haben, in einem Unfall mit einem iranischen Fischerboot involviert gewesen sein soll. Die Besatzung befinde sich noch auf dem Schiff. Die iranischen Revolutionswächter hatte das unter britischer Flagge fahrende Schiff Stena Impero am Freitagabend beschlagnahmt. Die iranische Streitkräfte habe interveniert, weil das Schiff "in einen Unfall mit einem iranischen Fischerboot verwickelt wurde" und nicht auf seinen "Notruf" reagierte, erklärte der Direktor für Häfen und maritime Angelegenheiten der südlichen iranischen Provinz Hormozgan. Der Tanker wurde in die Hafenstadt Bandar Abbas gebracht. Die Besatzung sei noch an Bord. Die Revolutionnswächter erklärten, dass das Schiff beschlagnahmt wurde, "weil es die internationalen Seeregeln nicht eingehalten hat". Militärische Quellen berichteten iranischen Medien, dass das Schiff "seinen (Radar-)Tracker ausgeschaltet" habe und mehrere Warnungen ignorierte, bevor es beschlagnahmt wurde. Der iranische Sender Press TV berichtete zudem, dass Öl aus dem Tanker in den Persischen Golf auslief. Mehr dazu im Hauptartikel auf unserer Webseite: https://de.rt.com/1xqy ––– Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon