Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

US-Verlies in Guantanamo: Washington zertrampelt Menschenrechte

Der Oberste Gerichtshof der USA hat entschieden, die Klage eines Guantanamo-Häftlings nicht zuzulassen. Der jemenitische Staatsbürger Moath Al-Alwi sitzt seit 2002 in US-Haft. In diesen 17 Jahren ist er weder angeklagt, geschweige denn verurteilt worden. Al-Alwi wird vorgeworfen, gegen die USA oder ihre Alliierten gekämpft zu haben. Außerdem sei er der Leibwächter Osama Bin Ladens gewesen. Al-Alwi bestreitet die Vorwürfe. Richter Stephen Breyer vom Obersten Gerichtshof schrieb nach dem Urteil ein Statement. In diesem heiße es, aufgrund seine Status als "feindlicher Kämpfer" könne Al-Alwi durchaus den Rest seines Lebens in Haft verbringen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon