Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Vermisster Schwimmer im Rhein weiter verschwunden

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 10.08.2020 RP ONLINE

Düsseldorf. Der 18-Jährige, der am Sonntag beim Baden im Rhein in Düsseldorf verschwunden war, wird weiter vermisst. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Wegen der Corona-Pandemie verbringen viele Düsseldorfer den Sommer zu Hause. Für viele wird dann eine Abkühlung im Rhein immer beliebter. Doch das ist sehr gefährlich. Feuerwehr und DLRG haben erneut auf die Gefahren hingewiesen, die vom Schwimmen im Rhein ausgehen. © Bereitgestellt von RP ONLINE Wegen der Corona-Pandemie verbringen viele Düsseldorfer den Sommer zu Hause. Für viele wird dann eine Abkühlung im Rhein immer beliebter. Doch das ist sehr gefährlich. Feuerwehr und DLRG haben erneut auf die Gefahren hingewiesen, die vom Schwimmen im Rhein ausgehen.

Der junge Mann war am Sonntag gegen 16 Uhr an einer Kribbe in Höhe des Paradiesstrandes im Wasser, wurde dann offenbar von der starken Strömung in den Fluss gerissen.

Rettungsversuche von anderen Besuchern des Paradiestrandes blieben erfolglos. Die Feuerwehr suchte bis zun Einbruch der Dunkelheit, konnte den Verschwundenen jedoch nicht finden.

Auch am Montagmorgen gab es noch keine Spur des 18-Jährigen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Mehr von RP ONLINE

34 Grad in Köln und Düsseldorf - aber am heißesten war es woanders

Laschet hält Maskenpflicht im Unterricht für sinnvoll - vorübergehend

Was macht eigentlich... Ahmet Cebe?


Video: Erste Hilfe: So rettet man Ertrinkende (glomex)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

RP ONLINE

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon