Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Versuchter Mord: Frau in eiskalte Oder gestoßen

Berliner Zeitung-Logo Berliner Zeitung 11.01.2019 berliner-zeitung
Blaulicht der Polizei (Symbolbild) © dpa Blaulicht der Polizei (Symbolbild)

Das Amtsgericht Frankfurt (Oder) hat Haftbefehle gegen zwei Frauen wegen versuchten Mordes erlassen. Zusammen mit einer 25-jährigen sollen die 18 und 30 Jahre alten Frauen bereits am Montagabend versucht haben, eine 33-Jährige in der Oder zu ertränken. Sie sollen das Opfer in das eiskalte Wasser gestoßen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Angegriffene konnte sich über eine Leiter retten und Hilfe rufen. Nur die 30-jährige Verdächtige kam in Untersuchungshaft, die andere Frau wurde gegen Auflagen davon verschont.

Das könnte Sie auch interessieren:

13-jährige Tochter von erschossenem Paar taucht nach Monaten wieder auf

Bombendrohung: Justizzentrum in Brandenburg geräumt

Zuvor sollen die mutmaßlichen Täterinnen das Opfer auf offener Straße sowie in dessen Wohnung misshandelt haben. Laut Angaben waren auch mehrere Männer in die Straftaten involviert. Aus der Wohnung der 33-Jährigen wurden verschiedene Gegenstände geraubt. (dpa)

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Zeitung

Berliner Zeitung
Berliner Zeitung
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon