Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wilhelm Wieben (†84): Der Ex-„Tagesschau“-Sprecher ist tot

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 13.06.2019 Elena Dangel
Wilhelm Wieben (†84): Der Ex-„Tagesschau“-Sprecher ist tot. © Imago Images

Wilhelm Wieben (†84): Der Ex-„Tagesschau“-Sprecher ist tot.

25 Jahre lang sprach Wilhelm Wieben (†84) die „Tagesschau“. Nun ist er leider verstorben, wie die ARD berichtet. Der  gebürtige Schlewsig-Holsteiner galt jahrelang als Institution. 1974 war er zum ersten Mal für die viel gesehenen 20 Uhr Nachrichten vor der Kamera und blieb bis 1998 einer der festen Nachrichtensprecher. 

Die Top-News der MSN-Leser:

Golf von Oman:  US-Flotte meldet Notrufe von zwei attackierten Schiffen

Sylvie Meis:  Offen über ihr turbulentes Liebesleben

Wikileaks-Gründer Julian Assange: Großbritannien stimmt Auslieferung zu

Er galt als „korrekt, sachlich“ und „stilsicher“ beschreibt die ARD in einem Nachruf. Seine letzte Sendung beendete er mit dem Satz: „Wir melden uns wieder um 22:30 Uhr mit den tagesthemen.“ Später soll er über seine Zeit gesagt haben: „Kein Bedauern, dass es nicht mehr ist, wie es nun so viele Jahre gewesen ist.“ 

Gesundheitliche Probleme 2018 

Bereits Ende 2018 erlitt er einen Schwächeanfall, als er ein Theaterstück in Hamburg besuchte. Laut Informationen von „Bild.de“ musste er damals in der Pause nach Hause gebracht werden. „Mir geht es nicht gut, mir ist schwindelig, und ich konnte das Stück nicht richtig sehen“, sagte er später über den Vorfall. 

Unten im Video gibt ein Psychologe Tipps: So bewältige ich meine Trauer am besten:

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon