Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Zehntausende gegen Rechtsruck: "Ein Europa für alle"

Laut Organisatoren waren es 150.000 Menschen in ganz Deutschland, davon 20.000 in München. In Frankfurt waren es laut Hessenschau 14.000 Menschen, die an der Demonstration unter dem Motto "1 Europa für alle" an diesem Sonntag mitgemacht haben. Demos gegen immer mehr Nationalismus und den internationalen Rechtsruck gab es eine Woche vor der Europawahl auch in Berlin, Köln, Hamburg und in anderen Städten. Mehr als 70 Gruppen und Verbände hatten zu dem Protest aufgerufen. Am Sonntagmorgen rief unter anderen Bundesaußenminister Heiko Maas zur Teilnahme an den Demonstrationen auf. "Macht mit, seid laut! Wir sind die Mehrheit, nicht die Ewiggestrigen und Nationalisten", schrieb er auf Twitter. Nach den Eröffnungsreden zogen die Demonstranten mit Schildern, Luftballons, Fahnen und Transparenten durch die Innenstädte. Viele schwenkten Europaflaggen. In Leipzig war die Aufforderung «Wofür stehst Du? Zeig Haltung! Geh wählen!» auf den Asphalt gesprüht. In Frankfurt sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der Kundgebung auf dem Opernplatz: "Es ist Wahnsinn, was heute in der Innenstadt los ist." ..............
image beaconimage beaconimage beacon