Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Zeitung - US-Regierung überprüft nach Boeing-Absturz Flugaufsicht FAA

Reuters-Logo Reuters 18.03.2019
© picture alliance / AP Images

Washington, 18. Mrz (Reuters) - Die US-Regierung beschäftigt sich einem Medienbericht zufolge bereits seit dem ersten Absturz einer Boeing 737 MAX im Oktober mit der Zulassung des neuen Modells durch die US-Flugaufsicht FAA. Das Verkehrsministerium untersuche dabei die Frage, ob die FAA geeignete Standards und Analysen bei der Zulassung des neuen Kontrollsystems MCAS genutzt habe, berichtete das "Wall Street Journal" am Sonntag.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Boeing: Software-Aktualisierung für 737 MAX in der Schlussphase vor 6 Std.

Regierungsterminal: Darum ist der BER Olaf Scholz nicht schick genug

Die Behörden prüfen, ob das System ursächlich war für den Absturz einer 737 MAX im Oktober in Indonesien. Dabei waren 189 Menschen getötet worden. Vor einer Woche war eine zweite Maschine des Typs in Äthiopien abgestürzt. Hier starben 157 Menschen. Boeing hat inzwischen empfohlen, alle Maschinen des Typs vorsorglich am Boden zu halten. 

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Reuters

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon