Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Berlin-Attentäter: Autopsie-Bericht: Anis Amri nahm regelmäßig Drogen

EXPRESS-Logo EXPRESS 04.03.2017
Anis Amri © AP Anis Amri

Anis Amri, der Attentäter auf einen Berliner Weihnachtsmarkt, hat regelmäßig Kokain und Haschisch genommen. Das geht aus dem Autopsie-Bericht hervor.

Demnach habe der Tunesier an seinem Todestag zwar keine Drogen genommen. Es sei aber nicht auszuschließen, dass er zum Zeitpunkt des Anschlags unter Drogeneinfluss gestanden habe. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf das Ergebnis der Obduktion der Leiche.

Amri hatte am 19. Dezember einen Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gesteuert und zwölf Menschen getötet.

Wenige Tage später wurde er in Italien vor dem Bahnhof von Sesto San Giovanni nahe Mailand bei einer Routine-Ausweiskontrolle von Polizisten erschossen.

(dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon