Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Explosion in Beirut: Zahl der Opfer und Verletzten steigt weiter an

Die Zahl der Todesopfer nach der schweren Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut steigt immer weiter an: Mindestens 50 Menschen seien getötet und weitere 2700 verwundet worden, sagte Gesundheitsminister Hassan Hamad. Die Schäden zogen sich kilometerweit, viele Straßen der Küstenstadt waren mit Trümmern und Scherben übersät. Ein Augenzeuge berichtete: Es dauerte ein paar Sekunden. Es war, als würde eine Wolke über einen hinwegziehen, und ein paar Sekunden später gab es das Geräusch und dann die Explosion. Es war sehr intensiv. Es regnete Glas auf die Straßen, die Fenster waren zerbrochen. Laut ersten Angaben geriet ein Lagerhaus mit explosivem Material in Brand. Tonnen Salpetersäure waren vergangenes Jahr von einer Schiffsladung beschlagnahmt worden und wurden in einem der Hangars am Hafen gelagert. Ein Feuer brach aus, und dann fing die Salpetersäure Feuer, und das verursachte die Explosion und den Rauchpilz, den wir in diesen Videos gesehen haben. Die EU bot dem Libanon nach der schweren Explosion Beistand an und auch das Nachbarland Israel sagte humanitäre Hilfe zu.
image beaconimage beaconimage beacon