Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Polnischer EU-Abgeordneter - "Frauen verdienen weniger, weil sie dümmer sind"

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 03.03.2017 RP ONLINE
Eine Europafahne weht vor dem Europäischen Parlament. © dpa, kjh pzi fpt pat Eine Europafahne weht vor dem Europäischen Parlament.

Mit abfälligen Bemerkungen über Frauen hat sich ein polnischer Europaabgeordneter eine Untersuchung eingehandelt.

"Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen", sagte Janusz Korwin-Mikke am Mittwochabend bei einer Plenardebatte über geschlechterspezifische Einkommensunterschiede in Brüssel. "Weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind, müssen sie weniger verdienen."

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani teilte am Donnerstag mit, dass er eine Untersuchung eingeleitet habe. Mehrere Abgeordnete hätten ihn auf den Vorfall hingewiesen.

Korwin-Mikke drohen Sanktionen von einer Ermahnung über eine Geldstrafe bis hin zu einem zeitweisen Entzug der Stimmrechte sowie einem vorübergehenden Teilnahmeverbot für Aktivitäten des Parlaments.

Korwin-Mikke gehört keiner Fraktion im EU-Parlament an. In Polen ist er Vorsitzender der konservativen und europaskeptischen Partei Korwin.

- Videoaufzeichnung der Debatte

(RP ONLINE)
-------------------------------------------------------------------------------------

Im Video: Alec Baldwin schreibt Satirebuch als Donald Trump

NÄCHSTES
NÄCHSTES

(c) dpa

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon