Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Notre-Dame: Was macht die Kathedrale so einzigartig?

Welt der Wunder-Logo Von Larissa Melville , Welt der Wunder | Folie 1 von 11: Notre-Dame de Paris („Unsere Liebe Frau von Paris“) so die offizielle Bezeichnung der gigantischen römisch-katholischen Kathedrale. Der Name rührt daher, da die Kirche der Gottesmutter Maria geweiht ist. Errichtet wurde das frühgotische Gebäude 1163 bis 1345, also in rund 200 Jahren, mitten im Herzen Paris auf der Seine-Insel Île de la Cité. Seit 1991 zählt es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Jeden Tag bestaunen rund 30.000 Besucher Notre-Dame, weit über elf Millionen im Jahr.

Eine Kathedrale mitten in Paris

Notre-Dame de Paris („Unsere Liebe Frau von Paris“) so die offizielle Bezeichnung der gigantischen römisch-katholischen Kathedrale. Der Name rührt daher, da die Kirche der Gottesmutter Maria geweiht ist. Errichtet wurde das frühgotische Gebäude 1163 bis 1345, also in rund 200 Jahren, mitten im Herzen Paris auf der Seine-Insel Île de la Cité. Seit 1991 zählt es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Jeden Tag bestaunen rund 30.000 Besucher Notre-Dame, weit über elf Millionen im Jahr.
© iStock-eugenesergeev

MEHR VON WELT DER WUNDER

image beaconimage beaconimage beacon