Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.
NÄCHSTES
Mugabe (93) tritt nicht ab: Neue Verhandlungen

Erdogan trifft Putin: Russland macht Druck für Syrien-Lösung

Mit einem Lächeln begrüßte der türkische Präsident Erdogan seinen russischen Amtskollegen Putin beim Zweiergipfel in Sotschi. Vier Stunden dauerten ihre Gespräche. Es ging um die neu auflebenden Handelsbeziehungen und den Kauf russischer Rüstungstechnik durch die Türkei. Im Mittelpunkt stand aber der Bürgerkrieg in Syrien. Beide Politiker erklärten, sich für eine politische Lösung einsetzen zu wollen. Wladimir Putin sagte: „Im Kampf gegen den Terrorismus haben wir schon viel erreicht. Wir sind uns einig, dass jetzt Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Lage in Syrien auf lange Sicht zu stabilisieren.“ Er habe Erdogan über die Beratungen mit Donald Trump zum Syrienkrieg informiert, so Putin weiter. Am Rande des APEC-Gipfels in Vietnam hatten sich die USA und Russland gemeinsam für eine friedliche Lösung in Syrien ausgesprochen. Dazu erklärte Erdogan: „Wir messen der gemeinsamen Erklärung von Herrn Putin und Herrn Trump in Vietnam durchaus Bedeutung bei. Was die Beziehung zwischen der Türkei und Russland angeht, freue ich mich, dass diese ein neues, starkes Level erreicht hat.“ Vor dem Abflug nach Sotschi hatte Erdogan die Erklärung Russlands und der USA noch kritisiert. Wenn es für Syrien keine militärische Lösung gebe, dann sollten Russland und die USA auch ihre Truppen aus dem Bürgerkriegsland abziehen, so Erdogans Forderung.
image beaconimage beaconimage beacon