Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Französischer Geheimdienst nimmt kritische Journalisten ins Visier

Der französische Geheimdienst hat wiederholt Journalisten vorgeladen. Zumeist ging es dabei um Enthüllungsberichte zu Rüstungsexporten. Aber auch die Affäre um Macrons privaten Sicherheitsmann Alexandre Benalla führte zur Vorladung eines Journalisten. Der Bodyguard des Präsidenten hatte am 1. Mai 2018 – als Polizist verkleidet – Demonstranten zusammengeschlagen. Die Vorladung kritischer Journalisten löste in der französischen Medienlandschaft und unter Menschenrechtsgruppen Besorgnis aus. Mit Meinungs- und Pressefreiheit sind die Vorgänge kaum in Einklang zu bringen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon