Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Taliban will mit afghanischer Regierung verhandeln

Die Taliban hat Interesse an Gesprächen mit der afghanischen Regierung signalisiert. Das erklärte US-Verteidigungminister Jim Mattis bei einem Besuch in Afghanistan. Die dortige Regierung hatte sich bereits vor zwei Wochen zu Verhandlungen bereit erklärt. "Es wird nicht die ganze Taliban-Gruppierung auf einen Schlag auf uns zukommen. Das wäre zu viel erwartet. Aber es gibt Teile der Taliban, die klar an Gesprächen mit der afghanischen Regierung interessiert sind." Handysperre verhängt Die USA hatten bereits im vergangenen Jahr ihre Truppen in Afghanistan verstärkt. Mattis erklärte, man habe die Taliban schwächen und sie zu Friedensverhandlungen bewegen wollen. Die radikal-islamische Miliz kontrolliert große Teile des afghanischen Gebiets. Erst am Montag hatte sie ihre Macht demonstriert, als sie in mehreren Provinzen eine nächtliche Handysperre verhängt. Kurz zuvor hatte die Miliz eine Polizeistation in der umkämpften Provinz Farah eingenommen.
image beaconimage beaconimage beacon