Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Iran-Großbritannien: "Beschlagnahmst Du mein Schiff, dann beschlagnahme ich Deins"

Als Reaktion auf die Beschlagnahme eines iranischen Schiffes im britischen Überseegebiet Gibraltar hat der Iran in der Straße von Hormus einen britischen Tanker festgesetzt. Diese Bilder sollen die Aktion einer Spezialeinheit der iranischen Revolutionsgarden zeigen. Die "Stena Impero" war am Freitag offenbar von bewaffneten Soldaten geentert und in einen nahe gelegenen Hafen gebracht worden. Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums habe sich der Tanker in omanischen Hoheitsgewässern befunden. Der britische Außenminister Jeremy Hunt verurteilte den Schritt via Twitter: "Die gestrige Aktion im Golf zeigt, dass der Iran nach der rechtmäßigen Beschlagnahme von Öl vor Gibraltar, das für Syrien bestimmt war, ein gefährliches und destabilisierendes Verhalten einschlägt. Wir haben eine 'robuste' Reaktion gezeigt. Wir haben versucht, einen Weg zu finden, das 'Grace-1'-Problem zu lösen, aber wir werden die Sicherheit unserer Schiffe gewährleisten." Der einflussreiche iranische Wächterrat machte deutlich, dass es sich auch um eine Retourkutsche für den vor mehr als zwei Wochen festgesetzten iranischen Supertanker "Grace 1" handelte. "Die Regel der Gegenseitigkeit ist im Völkerrecht bekannt", sagte ein Sprecher des Gremiums. Der Iran wehre sich auf diese Weise gegen einen "illegitimen Wirtschaftskrieg" und die Beschlagnahme seiner Öltanker.

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon