Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Klima: Greta Thunberg kritisiert Politiker

Empfangen wurde sie wie ein Rockstar: die 16jährige Greta Thunberg aus Schweden, die Teenager auf der ganzen Welt inspiriert hat, sich für den Klimaschutz zu engagieren. In Brüssel traf sie auch mit politischen Entscheidungsträgern zusammen, für die sie harte Worte hatte. "Sie reden über alles Mögliche, nur nicht über den die Klima-Krise. Sie reden darüber, ob wir die Schule schwänzen oder ob wir Puppen in den Händen anderer sind, nur nicht über den Klimaschutz. Es scheint, als hätten sie darüber nichts zu sagen." Von der Europäischen Union verlangte sie, ihre Anstrengungen zu verdoppeln, um ihre eigenen EU-Klimaziele zu erreichen. Unterstützt wurde Thunberg von der belgischen Klima-Aktivistin Anuna de Wever, die sich von Thunberg inspiriert fühlte. "Ich bin sauer, und wenn junge Menschen sauer sind, können sie eine Menge erreichen. Als ich Greta demonstrieren und Interviews geben sah, fühlte ich mich direkt angesprochen und fand, ein solches Engagement dürfe nicht nur in Schweden stattfinden, sondern überall. Jetzt ist der Klima-Marsch eine große Sache in Belgien, und jeder weiß darüber Bescheid. Aber Greta hat den Anfang gemacht, und jetzt ist es eine ganze Generation, die für Klima-Gerechtigkeit aufsteht." Diese Mischung aus Wut und Optimismus, spürbar auf den Straßen Brüssels, wird ihr Echo auch in anderen europäischen Hauptstädten finden. Die Schülerinnen und Schüler haben geschworen, nicht aufzugeben, solange sich die Politiker nicht bewegen.

Top Videos

image beaconimage beaconimage beacon