Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bräune ohne Sonnenbaden: Forscher entwickeln Medikament, das die Haut braun werden lässt

ÜBERGIZMO.DE-Logo ÜBERGIZMO.DE vor 2 Tagen Stephan Kemp
Forscher entwickeln Medikament, das die Haut braun werden lässt © Stephan Kemp, übergizmo (DE) Forscher entwickeln Medikament, das die Haut braun werden lässt

Mit dem Sommer kommt auch der Wunsch vieler, die Sonne, das heiße Wetter zu genießen – am liebsten am Strand, am See, am Fluss. Wo man ins kühle Nass eintauchen kann und man – für viele ein wünschenswerter Nebeneffekt – schön braun werden kann. Doch Sonnenbaden ist gefährlich, das wissen wir und riskieren dennoch das Risiko einer Hautkrebserkrankung. Nun haben US-Wissenschaftler ein Medikament entwickelt, mit dem man die gewünschte Körperbräune bekommen kann.

Wie das Nachrichtenmagazin BBC berichtet, haben Wissenschaftler des Massachusetts General Hospital ein Medikament entwickelt, das die Haut braun werden lässt, ohne dass man sich dafür den gefährlichen Sonnenstrahlen auszusetzen braucht. Laut den Forschern regt das Präparat, das sich als Salbe auf die Haut auftragen lässt, die Melanin-Produktion an. Die rötlichen, braunen oder schwarzen Pigmente sind ein natürlicher Sonnenblocker des Körpers. Sie sorgen für die Verdunklung der Haut, wodurch weniger Angriffsfläche für die Sonne geboten wird.

Die Forscher des Massachusetts General Hospital, darunter der Studienleiter David Fisher, haben in Tests die Produktion von Melanin durch ihr Medikament feststellen können. Sie hoffen, mit dem Präparat die gesundheitsschädliche Wirkung der UV-Strahlen der Sonne reduzieren zu können. Davon würden sogar rothaarige Menschen profitieren, bei denen aufgrund einer Genmutation die Melanin-Produktion vergleichsweise niedrig ausfällt. Die Folge: Sie sind besonders anfällig für Sonnenbrand und damit mehr als andere Menschen der Gefahr einer Hautkrebserkrankung ausgesetzt.

Positiver Nebeneffekt: Die Haut altert langsamer

Daneben hat das Medikament einen weiteren wünschenswerten Effekt. Es hält den Alterungsprozess auf. Noch ist es nicht serienreif, die Forscher wollen noch einige Tests durchführen, bevor es in die Massenproduktion gehen kann. Bei bisherigen Untersuchungen haben sie keine „Anzeichen für Probleme“ feststellen können, heißt es in einem Statement der Wissenschaftler. Ihr Plan ist, das Präparat mit herkömmlichen Sonnenschutzmitteln zu kombinieren. Damit würde ein großer Nachteil der Sonnencremes beseitigt werden. Diese schützen zwar vor dem UV-Licht, führen aber dazu, dass die Haut blass bleibt.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Übergizmo

ÜBERGIZMO.DE
ÜBERGIZMO.DE
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon