Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die 7 gefährlichsten Landebahnen der Welt

männersache-Logo männersache 29.10.2019 maennersache
Der Princess Juliana International Airport auf St.Maarten © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Der Princess Juliana International Airport auf St.Maarten

Wer Flugangst hat, sollte jetzt lieber nicht weiterlesen. Denn selbst hartgesottene Piloten werden nervös, wenn sie auf einem dieser sieben Flughäfen landen müssen.

Sie liegen in 2000 Metern Höhe, enden direkt im Meer oder führen mitten über eine Hauptstraße - diese Landebahnen sind so gefährlich, dass sie nur von erfahrenen Piloten mit Sondereinweisung angeflogen werden dürfen.

7. Ioannis Kapodistrias Flughafen / Korfu, Griechenland

Ein schmaler Runway umgeben von Wasser: Wer mit dem Flugzeug auf der idyllischen Insel landen will, braucht eine ruhige Hand und darf auf keinen Fall vom Kurs abweichen. Ansonsten endet der Landeanflug ganz schnell im kühlen Nass.

6. Gibraltar Airport / Gibraltar

Das britische Überseeegebiet misst gerade einmal sechseinhalb Quadratkilometer, für eine ausgedehnte Landebahn ist da eigentlich kein Platz. Damit die Stadt trotzdem von Flugzeugen angeflogen werden kann, haben sich die Erbauer etwas ganz besonderes einfallen lassen: Der Runway führt direkt über die Hauptverkehrsstraße. Bei Landeanflüge wir diese deshalb kurzerhand für mehrere Minuten gesperrt.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Aus dem All: USA holen geheimes Mini-Shuttle zurück

Bundesverband: Braucht Deutschland einen Weltraumbahnhof?

Unheimliche Aufnahmen: Geisterstädte in China

5. Gustaf III Airport / St.Barth, Karibik

Wer hier starten will, der muss genau kalkulieren. Der Runway ist gerade einmal 640 Meter lang, weshalb Flugzeuge ein bestimmtes Maximalgewicht nicht überschreiten dürfen. So kann es durchaus sein, dass das Gepäck der Passagiere nicht mit demselben Flieger die Insel verlassen darf und mit einer anderen Maschine nachgeschickt wird.

4. Tenzing-Hillary Airport / Lukla, Nepal

Hier gibt es keinen Spielraum für Fehler! Die Landebahn ist gerade nicht mehr als 530 Meter lang und hat zudem noch eine Steigung von 12 Prozent. Gebaut wurde der Flughafen direkt an einen klaffenden Abgrund, wodurch jeder Fehler tödlich bestraft wird. Deshalb wird der Tenzing-Hillary Airport nur von den wagemutigsten Piloten der Welt angeflogen.

3. Juancho E. Yrausquin Airport / Saba , Karibische Niederlande

Wie ein natürliche Flugzeugträger ragt der Flughafen auf Saba über das Meer empor. Wer sich bei dem Landeanflug verkalkuliert, landet direkt in den stürmischen Fluten. Kein Wunder also, dass Piloten hier zum Landeanflug eine Sondergenehmigung der niederländischen Flugaufsichtsbehörde benötigen.

2. Flugplatz Courchevel / Courchevel , Frankreich

Der Anflug in Courchevel ist spektakulär gefährlich. Kein Wunder also, dass der Flugplatz schon zweimal als Kulisse für einen James-Bond-Film herhalten musste. DIe Landebahn liegt in einer Höhe von 2000 Metern über dem Meer und ist durch den extrem kurzen Runway nichts für unerfahrene Piloten. Hinzu kommen noch ein Gefälle von satten 18,5 Prozent und je nach Witterung gefährliche Glätte.

1. Princess Juliana International Airport / St.Maarten, Karibik

Diese Landebahn gilt als spektakulärster Flugfhafen der Welt. Weshalb das so ist, wird schon auf den ersten Blick deutlich: Während sich die Urlauber am Strand sonnen, fliegen gerade mal zehn Meter über ihren Köpfen riesige Jumbo-Jets den Flughafen ab. Kein Wunder, dass das Verletzungsrisiko dabei extrem hoch ist. Denn beim Landeanflug wirbeln die Triebwerke der Maschinen umherliegende Steine auf, die schwere Verletzungen verursachen können.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon