Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Raumfahrer müssen nach missglücktem Start notlanden

SZ.de-Logo SZ.de vor 4 Tagen SZ.de/AFP/dpa/cvei
Eine Sojus-Kapsel mit zwei Raumfahrern an Bord musste notlanden. © AP Eine Sojus-Kapsel mit zwei Raumfahrern an Bord musste notlanden.

• Eine Raumkapsel mit einem Astronauten und einem Kosmonauten an Bord ist in der kasachischen Steppe notgelandet.

Die Sojus MS-10 Rakete vor dem Start zur ISS © dpa Die Sojus MS-10 Rakete vor dem Start zur ISS

• Beim Start der Rakete hatte es zuvor Probleme gegeben, die Crew musste im Sinkflug zur Erde zurückkehren.

Der Start einer Sojus-Rakete zur ISS mit zwei Raumfahrern an Bord ist fehlgeschlagen. Die Sojus-Kapsel musste anschließend in der kasachischen Steppe notlanden. Der Crew gehe es gut, berichteten russische Nachrichtenagenturen.

Laut der US-Raumfahrtagentur Nasa sind Rettungsteams unterwegs zur Landestelle, sie hätten bereits Kontakt zu der Besatzung aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nazi-U-Boot voller Gift soll versiegelt werden

Die Nasa teilte über Twitter mit, es habe Probleme mit der Sojus-Trägerrakete gegeben, die Astronauten seien daher in einem ballistischen Sinkflug zur Erde zurückgekehrt. Die Rakete war um 10.40 Uhr deutscher Zeit vom Weltraubahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet.

Der russische Kosmonaut Alexei Owtschinin und der amerikanische Astronaut Nick Hague waren unterwegs zur Internationalen Raumstation ISS, um dort das Team um Alexander Gerst für ein halbes Jahr zu verstärken. Der Deutsche hatte vor gut einer Woche das Kommando auf dem Außenposten der Erde übernommen. Das Raumschiff "MS-10" hätte nach rund sechs Stunden Flugzeit am Nachmittag an die ISS andocken sollen.

Die USA hatten ihr Space-Shuttle-Programm 2011 eingestellt. US-Astronauten konnten seither nur noch mit russischen Sojus-Raketen zur ISS gelangen. Der Vertrag mit Russland läuft im November 2019 aus. Dann sollen SpaceX und Boeing übernehmen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SZ.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon