Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Cavani eröffnet, Draxler glänzt am Ende

kicker-Logo kicker 13.01.2019 kicker.de

Paris hat nach dem Ausscheiden im Ligapokal (1:2 gegen Guingamp) die richtige Antwort gegeben und in der Liga ohne den geschonten Neymar 3:0 bei Amiens gewonnen. PSG tat sich dabei allerdings erneut schwer, ein Elfmeter, ein Platzverweis und ein am Ende spielfreudiger Draxler halfen dem Spitzenteam zum Sieg.

Angel di Maria (re.) holte den Elfmeter raus, Edinson Cavani traf zum 1:0. © imago Angel di Maria (re.) holte den Elfmeter raus, Edinson Cavani traf zum 1:0.

Nach einem ersten Warnschuss der Gastgeber durch Lefort (5.) nahm Paris das Heft den Handelns in die Hand. Die Gäste hatten einige gute Minuten, Draxler (9.), Cavani (9.) und Mbappé (16.) verpassten es allerdings, für die Führung zu sorgen. PSG hatte sehr viel Ballbesitz, es fehlten jedoch in der Folge die zündenden Ideen im Offensivspiel. Das änderte sich nach 34 Minuten, als Mbappé den mitgelaufenen di Maria fand, dessen Schuss Amiens-Keeper Gurtner über die Querlatte lenkte. Nach einem vergebenen Kopfball von Marquinhos (44.) hätte es für den Favoriten kurz vor der Pause beinahe die kalte Dusche gegeben, aber Gnahore scheiterte freistehend an Areola (45.+1).

Cavani trifft vom Punkt

Nach der Pause hatte wieder der Außenseiter den ersten Abschluss, Mendoza verzog jedoch klar (50.). Dann half PSG ein Standard zur Führung: Den Schuss von di Maria blocke Blin mit dem Arm - Elfmeter. Cavani nahm sich der Sache an und verwandelte sicher (57.). In der 66. Minute schwächten sich die Hausherren selbst, Adenson foulte den schnellen Mbappé und sah die Ampelkarte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Liverpool wieder auf Kurs - Pleite für Arsenal

FC Arsenal: Mesut Özil fehlte aus taktischen Gründen gegen West Ham United im Kader

Draxler dreht am Ende auf

In Überzahl sorgte der Favorit schnell für klarere Verhältnisse: Draxler leitete klasse ein auf Cavani, der Mbappé fand - 2:0 (70.). Spätestens nach dem 3:0 durch Marquinhos war die Begegnung dann entschieden. Wieder war Draxler mit dabei: Der deutsche Nationalspieler setzte sich mit Glück und Geschick im Strafraum durch, fand den Defensivmann, der aus kurzer Distanz traf (79.). Bis zum Ende hatte der Spitzenreiter noch einige Halbchancen, unter dem Strich blieb es beim 3:0. Paris verlor damit zum 18. Mal in Folge in der Liga nicht (16/2/0) und stellte einen neuen Rekord auf: Noch nie knackte ein französischer Erstligist nach 18 Begegnungen die 50-Punkte-Marke, PSG steht nun bei genau 50 Zählern.

mst

Spielschema

Anstoß: Sa. 12.01.2019, 17:00 Uhr

Amiens: Gurtner - Krafth, Gouano, Adenon, Dibassy - Stiven Mendoza, Gnahore, Monconduit, Blin, Lefort - Timite - Trainer: Pelissier

Paris SG: Areola - Meunier, Marquinhos, Thiago Silva, Juan Bernat - Dani Alves, Verratti, Draxler - di Maria - Mbappé, Cavani - Trainer: Tuchel

Tore: 0:1 Cavani (57., Elfmeter), 0:2 Mbappé (70.), 0:3 Marquinhos (79.)

Eingewechselt: 75. Bodmer für Blin, 75. Otero für Gnahore, 85. Kurzawa für Stiven Mendoza - 71. Diaby für di Maria, 76. Kurzawa für Verratti, 80. Choupo-Moting für Mbappé

Reserve: Dreyer (Tor), El Hajam, Sy, Traore - Cibois (Tor), Kehrer, Nsoki, Nkunku

Schiedsrichter: Batta (Frankreich)

Gelbe Karte: Blin

Gelb-Rote Karte: Adenon (66.)

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von kicker

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon