Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Er wollte nur schlichten: Schädelbruch – Andreasen in Hannover niedergeschlagen

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 12.01.2018 berliner-kurier
Leon_Andreasen_180112 © dpa Leon_Andreasen_180112

Er wollte nur schlichten und landete dafür im Krankenhaus...

Der frühere dänische Bundesliga-Profi Leon Andreasen (34) ist nach einem „Bild“-Bericht in der Innenstadt von Hannover von einer Gruppe junger Männer bewusstlos geschlagen worden.

Leon Andreasen wollte nur einen Streit schlichten

Es geschah um zwei Uhr nachts in der Innenstadt, als der Däne zufällig einen Streit zwischen  einer Frau und einer Gruppe von Männern mitbekam. Er wollte nur schlichten. Doch dann schlug einer der Männer plötzlich zu, erwischte ihn am Hinterkopf. Andreasen sackte zusammen, ging bewusstlos zu Boden. Ein Freund fuhr ihn in die Klinik.

Die Diagnose: Neben einer Platzwunde hat er auch einen Schädelbruch erlitten. „Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, wurde Andreasen zitiert.

Polizei Hannover ermittelt wegen Körperverletzung

„Wir bestätigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung zum Nachteil von Herrn Andreasen“, sagte eine Sprecherin der Polizei Hannover. Er selbst habe aber keine Anzeige erstattet.

2016 hatte er aufgrund anhaltender Knieprobleme seine Karriere beendet. In Köln ist er aufgrund eines absichtlichen Hand-Tores gegen den FC in schlechter Erinnerung geblieben.

(sid)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon