Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gordon Banks ist tot

SZ.de-Logo SZ.de vor 4 Tagen SZ.de/sid
Gordon Banks, der englische Weltmeister-Torwart, ist gestorben. © dpa Gordon Banks, der englische Weltmeister-Torwart, ist gestorben.

Er galt als einer der besten Torhüter seiner Zeit und gewann mit England 1966 den WM-Titel: Nun ist Banks im Alter von 81 Jahren gestorben.

Der englische Fußball trauert um seinen Weltmeister-Torhüter Gordon Banks. Der frühere Weltklasse-Keeper verstarb in der Nacht zum Dienstag im Alter von 81 Jahren. Banks war Rückhalt jener Elf des Fußball-Mutterlandes, das 1966 im WM-Endspiel im Londoner Wembley-Stadion gegen Deutschland mit 4:2 nach Verlängerung gewann.

Mehr auf MSN 

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Das könnte Sie auch interessieren: 

Das bewegte Leben des Rudi Assauer

Deutscher Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist tot

"Wir sind am Boden zerstört, aber wir haben so viele glückliche Erinnerungen und hätten nicht stolzer auf ihn sein können", teilte sein früher Klub Stoke City mit. Der 73-malige Nationalspieler sei über Nacht friedlich eingeschlafen.

Banks feierte durch den WM-Finalsieg über die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den größten Erfolg seiner Karriere. Berühmt wurde er auch durch seine Traumparade gegen Brasiliens Fußball-Ikone Pele während der WM 1970 in Mexiko.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SZ.de

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon