Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Irres Torfestival zwischen ManCity und Tottenham - Liverpool souverän

90min-Logo 90min 17.04.2019 Jan Kup
© ANTHONY DEVLIN/GettyImages  

​Das Halbfinale der Champions League ist komplett! Nachdem gestern bereits der FC Barcelona und Ajax Amsterdam in die Runde der letzten Vier eingezogen waren, konnten nun auch der FC Liverpool und Tottenham ihr Halbfinalticket buchen.

ManCity - Tottenham 4:3

Die Partie zwischen ManCity und Tottenham dürfte in die Geschichte eingehen - zumindest die Anfangsphase der Begegnung. Denn nach gerade einmal 21 (!) Minuten waren bereits fünf Treffer gefallen.

Raheem Sterling eröffnete nach vier Minuten den Torreigen per traumhaftem Schlenzer, doch Heung-min Son drehte kurz darauf die Partie (7.' und 10.') - beide Male sah Citys Aymeric Laporte extrem schlecht aus. Doch die Cityzens ließen sich von dem Doppelschlag der Spurs nicht schocken und schlugen ihrerseits nur Minuten später zurück. Bernardo Silva (11.') und erneut Sterling (21.') brachten die Hausherren in einer vogelwilden Anfangsphase zurück in Führung. Man mag es kaum glauben, aber mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte rannte City wütend an - und wurde belohnt. Sergio Aguero brachte sein Team nach einer knappen Stunde mit 4:2 in Führung (59.'). Mit diesem Ergebnis wäre die Elf von Pep Guardiola weiter gewesen. Doch Tottenham schlug noch einmal in Person von Fernando Llorente zurück: Nach einem Eckball traf der Angreifer zum 4:3 (73.') - da der Ball zuvor wohl auch die Hand des Tottenham-Spieler berührt hatte, wurde der Treffer mithilfe des VAR gecheckt, letztlich aber (wohl zurecht) anerkannt.

Beliebt auf MSN

Wird er Pal Dardais Nachfolger?
Neuer schmunzelt die Spekulationen weg
Jarrell Miller mit positivem Dopingtest

In der Schlussphase warf City noch einmal alles nach vorne - und wurde tatsächlich belohnt, so dachte man. In der 93. Minute traf Sterling zum 5:3, der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition vom VAR aber nicht gegeben. IRRE PARTIE!!!

FC Porto - FC Liverpool 1:4

Nicht ganz so wild ging es im Parallelspiel zu. Nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel war Liverpool darauf bedacht, defensiv sicher zu stehen. Porto hatte zwar die Kontrolle und einige ordentliche Gelegenheiten - den Führungstreffer erzielte aber Liverpool in Person von Sadio Mané (28.'). Damit war der Vergleich auch mehr oder weniger entschieden.

In der zweiten Halbzeit baute Mo Salah die Führung zunächst aus (65.'), Porto gelang durch Eder Militao (68.') kurz darauf der Anschlusstreffer. Roberto Firmino machte mit dem 1:3 aber endgültig alles klar (77.'). Virgil van Dijk erhöhte sogar noch auf 1:4 (84.').

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon