Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Klinsmann-Sohn trainiert beim VfB Stuttgart

Goal.com-Logo Goal.com 20.03.2017
Am 6. Oktober 2015 hütet Jonathan Klinsmann, dessen Vater Jürgen heißt, den Kasten der U-19-Auswahl der USA in Stuttgart gegen seine deutschen Altersgenossen. © Deniz Calagan, Bongarts/Getty Images Am 6. Oktober 2015 hütet Jonathan Klinsmann, dessen Vater Jürgen heißt, den Kasten der U-19-Auswahl der USA in Stuttgart gegen seine deutschen Altersgenossen.

Ein vertrauter Name steht aktuell beim VfB Stuttgart auf dem Trainingsplatz: Jonathan Klinsmann, Sohn des ehemaligen VfB-Stürmers und Nationaltrainers Jürgen Klinsmann, trainiert aktuell bei den Schwaben mit.

Informationen der "Bild"-Zeitung zufolge hält sich der amerikanische U-20-Nationaltorwart für zweieinhalb Wochen beim VfB fit. Es ist ein Teil seines Vorbereitungsprogramms für die WM in Südkorea, Klinsmann hatte schon 2014 für zehn Tage bei der U17 und der U19 der Stuttgarter mittrainiert.

Der inzwischen 19-Jährige hat damals darüber hinaus auch schon Zusatzschichten mit Stuttgarts ehemaligem Torwart-Trainer Ebbo Trautner geschoben. Klinsmann wurde jüngst zum besten Torwart der U-20-Meisterschaften in Nord- und Mittelamerika ausgezeichnet.

Sein berühmter Vater erklärte auf der VfB-Website: "Mein Sohn Jonathan hat mit der U20 der USA erstmals die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Juni in Südkorea geschafft. Und da kann ein gutes Training unter besten Bedingungen nie schaden. Deshalb trainiert er einige Zeit bei der U23 des VfB mit."

"Immerwieder emotional" - Jürgen Klinsmann war zu Besuch auf dem #VfB Clubgelände. Warum? Das lest ihr hier 👉https://t.co/QDuKGqAAq1 pic.twitter.com/uUZDlRx2cW

— VfB Stuttgart (@VfB) 19. März 2017

Zur professionellen Zukunft seines Sohnes wollte er sich noch nicht äußern. "Natürlich" kommen Anrufe von Vereinen, "aber da gibt es keinerlei Stress. Wir werden sehen."

Video: Klinsmanns Nachfolger in den USA spendet Applaus

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GOAL.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon