Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach Schädelbruch: Ryan Mason muss Karriere beenden

90min-Logo 90min 13.02.2018 Jan Marschke
a man with a football ball: Chelsea v Hull City - Premier League © Richard Heathcote/GettyImages Chelsea v Hull City - Premier League

​Ryan Mason hat seine Profi-Karriere vorzeitig beendet. Der Spieler von Hull City erlitt vor gut einem Jahr eine schwere Kopfverletzung, die ihm beinahe das Leben gekostet hätte. Nun befolgte er den Rat seiner Ärzte und hing seine Fußball-Schuhe an den Nagel.

Die Szene sorgte für eine Schockstarre. Am 22. Januar 2017 kam es im Premier-League-Spiel zwischen dem FC Chelsea und Hull City zu einem Kopfballduell zwischen Gary Cahill und Ryan Mason. Cahill erwischte Mason unglücklich an der Schläfe, beide Spieler blieben ausgeknockt liegen. Während sich der Abwehrchef der 'Blues' relativ schnell erholte, musste sein Gegenspieler weiterhin behandelt werden. Die Minuten vergingen, Mitspieler und Fans bangten. 

Nach fast zehn Minuten konnte Mason vom Platz gebracht werden. Im Krankenhaus wurde ein Schädelbruch festgestellt. Eine Verletzung, die dem 26-Jährigen auch gut und gerne das Leben hätte kosten können. 

Rund ein Jahr später gab Hull City das Karriereende des Mittelfeldspielers bekannt: "Mit Bedauern muss der Club bekannt geben, dass Ryan Mason nach der Kopfverletzung vom 22. Januar 2017 mit sofortiger Wirkung vom Fußball zurücktreten wird." 

Ryan Mason absolvierte zehn Ligaspiele für Hull City und lief 53-mal für die Tottenham Hotspurs auf. Zudem stand er einmal für die englische Nationalmannschaft auf dem Platz.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon