Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Nicht zufrieden" - Watzke attackiert Schürrle deutlich

90min-Logo 90min 13.01.2018 Jerome Miller
a man smiling for the camera: "Nicht zufrieden" - Watzke attackiert Schürrle deutlich © Christof Koepsel/GettyImages "Nicht zufrieden" - Watzke attackiert Schürrle deutlich

​Seit 18 Monaten steht Andre Schürrle bei Borussia Dortmund unter Vertrag, kam aufgrund von Verletzungen und Formschwankungen bislang jedoch nur auf 19 Bundesligaeinsätze. Auch Hans-Joachim Watzke ist damit "nicht zufrieden".

Mit deutlichen Worten hat BVB-Boss Watzke Stellung zur Causa Schürrle bezogen. Er könne zwar verstehen, wenn sich ein Berater öffentlich äußere, aber Schürrle sei nicht die einzige Partei, die Luft nach oben sieht. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-DORTMUND © PATRIK STOLLARZ/GettyImages FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-DORTMUND

"Ganz offen und ehrlich gesagt: Beide Seiten sind – Stand jetzt – noch nicht zufrieden", sagte Watzke in einem ​Interview mit der WELT. Auch die illustre Sammlung an Vereinen, für die Schürrle bereits spielte, ließ Watzke nicht außen vor. "Woran liegt es, dass es nicht funktioniert? Es scheint ja nicht nur bei uns in Dortmund bis jetzt nicht funktioniert zu haben", kritisierte der 58-Jährige.

Aufgegeben hat Watzke jedoch noch lange nicht. "Er hat alle Möglichkeiten, er wird immer wieder die Chance bekommen, sich zu zeigen. Aber in letzter Konsequenz muss er das sportlich lösen", betonte Watzke - und schob die Verantwortung damit ein Stück weit in Richtung Spieler.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon