Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So teuer wird Icardi für Real Madrid

90min-Logo 90min 18.03.2019 Michael Long
FBL-EUR-C3-INTER-VIENNA © MIGUEL MEDINA/GettyImages FBL-EUR-C3-INTER-VIENNA

Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane auf die Trainerbank bei ​Real Madrid wird der Umbruch bei den Königlichen forciert, neue Spieler sollen in die spanische Hauptstadt kommen. Nachdem bereits erste Maßnahmen und Verpflichtungen eingeleitet wurden, ist nun auch Mauro Icardi von Inter Mailand in den Blickpunkt gerückt.

Real Madrid sucht neue Spieler. Ganz Europa ist in heller Aufregung, die Spitzenspieler in Europas Topligen scharren mit den Hufen und überall wird mit Geld gewedelt. Neuestes Objekt madrilenischer Begierde ist demnach Mauro Icardi von Inter Mailand. So berichtete bereits die spanische Zeitung AS von einem ​Treffen in der vergangenen Woche zwischen Gesandten aus Madrid und Vertretern der Nerazzurri.

Meistgelesen auf MSN:

James-Gala: Drei Tore und ein Fragezeichen

Klub-WM: Hoeneß begrüßt Pläne

Mesut Özils Hochzeit: Erdogan als Gast?

Dort wurde dann auch ein Preis genannt, bei dem die Italiener bereit wären, den argentinischen Stürmer ziehen zu lassen. Die Rede ist von 80 Millionen Euro, die Real auf den Tisch legen müsste. Dabei ist die Summe aber wohl sogar noch unter der Ausstiegsklausel, die bei 110 Millionen Euro liegen soll. Zudem ist der Preis günstiger, als man in der Vergangenheit angenommen hatte.

Wie das Portal fussballtransfers.com aber erklärt, soll es vor allem damit zusammenhängen, dass der Marktwert Icardis aufgrund verschiedener Umstände in der jüngeren Vergangenheit gesunken ist. Beispielsweise wurde er als Kapitän bei Inter abgesetzt, aktuell setzen ihn Knieprobleme außer Gefecht, die nicht näher erläutert werden, womit auch ein Zeitpunkt für seine Rückkehr nicht genauer terminiert ist.

Demnach scheint man also einen Abgang des 26-Jährigen nicht groß zu betrauern beim FC Internazionale. Dort hatte der achtmalige Nationalspieler Argentiniens in dieser Saison bislang 28 Pflichtspieleinsätze, wo er 15 Tore erzielen und drei weitere vorbereiten konnte. Gut möglich, dass man Icardi in der kommenden Saison im Bernabeu stürmen sieht.

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon