Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Formel 1 2018: Kimi Räikkönens Renningenieur verlässt Ferrari

Motorsport-Total.com-Logo Motorsport-Total.com 08.01.2018 Norman Fischer & Lawrence Barretto
Kimi Räikkönen: Abu Dhabi war das letzte Rennen von Ingenieur David Greenwood © Sutton Abu Dhabi war das letzte Rennen von Ingenieur David Greenwood

Kimi Räikkönen wird die Formel-1-Saison 2018 ohne seinen bisherigen Renningenieur David Greenwood bestreiten. Der Brite hat Ferrari nach drei Jahren in Maranello aus persönlichen Gründen verlassen und wird wieder nach Großbritannien zurückkehren, wo er aller Voraussicht nach eine Rolle im WEC-Projekt von Manor einnehmen wird.

Greenwood stieß 2015 zur Scuderia, nachdem er zuvor Chefingenieur beim Hinterbänkler-Team Marussia war. In den vergangenen drei Jahren hat Greenwood intensiv mit Kimi Räikkönen zusammengearbeitet, der nun einen neuen Renningenieur benötigt. Wer diese Rolle einnehmen wird, soll erst in den kommenden Wochen entschieden werden.

Im Zuge weiterer personeller Veränderungen wird auch Einsatzleiter Diego Ioverno seinen Platz an der Boxenmauer räumen. Er wird in Zukunft nicht mehr zu den Rennen reisen, sondern in der heimischen Fabrik in Maranello bleiben. Noch ist unklar, ob seine Rolle neu besetzt wird oder ob seine Aufgaben zwischen den Mitarbeitern vor Ort aufgeteilt werden. Es heißt, Jock Clear könnte einige Aufgaben übernehmen.

Vor dem Saisonstart sind noch weitere personelle Änderungen bei Ferrari zu erwarten.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Motorsport-Total.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon