Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Offiziell: Moto2-Team trennt sich von Romano Fenati!

Motorsport-Total.com-Logo Motorsport-Total.com 10.09.2018 Maria Reyer
Romano Fenati: Fenati verliert nach seinem Aussetzer im Misano-Rennen den Platz bei Snipers © LAT Fenati verliert nach seinem Aussetzer im Misano-Rennen den Platz bei Snipers

"Hier sind wir nun. Wir können jetzt bestätigen, dass das Marinelli Snipers Team den Vertrag mit Fahrer Romano Fenati beenden wird", steht in einem offiziellen Statement des Teams geschrieben. Soeben hat man die Trennung vom 22-Jährigen bekannt gegeben, nachdem er am Sonntag im Moto2-Rennen Stefano Manzis Bremse im Zweikampf bei hoher Geschwindigkeit angezogen hatte. Nur einen Tag später ist der Italiener seinen Platz im Team los.

Ab sofort gilt die Trennung, die mit dem "unsportlichen, gefährlichen und beschädigenden" Verhalten von Fenati gerechtfertigt wird. "Mit großem Bedauern müssen wir festhalten, dass sein unverantwortliches Verhalten das Leben eines anderen Piloten gefährdet hat. Das kann in keinem Fall entschuldigt werden." Damit war der Grand Prix von San Marino für Fenati das letzte Moto2-Rennen mit Marinelli Snipers.

Das könnte Sie auch interessieren:  Rene Rast schreibt DTM-Geschichte

Ab sofort wird man getrennte Wege gehen. Zuvor war bereits fraglich gewesen, ob Fenati nach seiner Rennsperre (in Aragon und Buriram) in Japan überhaupt wieder zurückkehren wird. Das Team entschuldigt sich in dem Statement außerdem für das Verhalten des Fahrers bei den Fans. Fenati könnte mit seiner Aktion nicht nur seinen Platz bei Snipers verspielt haben, denn auch MV Agusta hat bereits angekündigt, nicht mit Fenati bei Forward 2019 zusammenarbeiten zu wollen. Dort hatte er bereits einen Vertrag für kommendes Jahr unterschrieben.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Motorsport-Total.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon