Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Rallye: Rovanperä gewinnt auch in Kenia - WM-Rekord winkt

sport1.de-Logo sport1.de 26.06.2022 SID

Der finnische Youngster Kalle Rovanperä bleibt die Ausnahme-Erscheinung in der Rallye-WM und hat auch die schwierigen Bedingungen in Kenia gemeistert.

Rallye: Rovanperä gewinnt auch in Kenia - WM-Rekord winkt © Bereitgestellt von sport1.de Rallye: Rovanperä gewinnt auch in Kenia - WM-Rekord winkt

Der finnische Youngster Kalle Rovanperä bleibt die Ausnahme-Erscheinung in der Rallye-WM und hat auch die schwierigen Bedingungen in Kenia gemeistert. Der 21-Jährige machte am Sonntag seinen vierten Sieg auf der sechsten Saisonstation perfekt, er hält damit Kurs auf seinen ersten WM-Titel. Nach 19 Wertungsprüfungen der Safari-Rallye hatte Rovanperä 52,8 Sekunden Vorsprung auf seinen Markenkollegen Elfyn Evans (Großbritannien).

In Takamoto Katsuta (Japan) und Titelverteidiger Sebastien Ogier (Frankreich) belegten zwei weitere Toyota-Piloten die Ränge drei und vier. Ogier hatte bereits am Freitag viel Pech, als er nach einem Reifenschaden die Führung verlor.

Rovanperä baute seine Führung im WM-Klassement damit weiter aus, kurz vor der Saisonhalbzeit hat sein erster Verfolger Thierry Neuville (Belgien/Hyundai) bereits 65 Punkte Rückstand. Bemerkenswert ist Rovanperäs Vielseitigkeit. In Schweden gewann er auf Schnee, in Kroatien auf Asphalt, in Portugal auf Schotter. In Kenia machte nun der feine Sand den Autos und Piloten zu schaffen, auch hier kam Rovanperä am besten zurecht.

Der junge Finne macht schon eine Weile auf sich aufmerksam. Bei Toyota ist er jüngster Werksfahrer der Geschichte, in der Königsklasse WRC jüngster Fahrer, der WM-Punkte ergatterte und jüngster Fahrer auf dem Podium. Im vergangenen Jahr holte er seinen ersten Sieg und ist seither der jüngste WRC-Sieger.

Vieles spricht nun dafür, dass sich Rovanperä am Ende der Saison zum jüngsten Rallye-Weltmeister der Geschichte kürt. Den bisherigen Rekord hält der bei einem Hubschrauber-Absturz 2007 ums Leben gekommene Brite Colin McRae, der bei seinem Titelgewinn 1995 27 Jahre alt war.

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON SPORT1

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon