Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bayern-Trainer Niko Kovac über Goretzka: "Mit Leon ist es sehr, sehr schwierig"

Goal.com-Logo Goal.com 22.04.2019 Goal
© Getty Images

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat erklärt, warum Leon Goretzka in den vergangenen Spielen des Rekordmeisters zu Spielbeginn auf der Bank Platz nehmen musste. "Gegen Dortmund haben wir ihn und James rausgenommen. Und bei dem Ergebnis von 5:0 fragt man sich dann schon: *Warum sollte ich etwas ändern?'", gestand Kovac während der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel in Bremen.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Glasner bestätigt: «Mehrere Interessenten aus der Bundesliga»

«Mission erfüllt»: VfL Osnabrück feiert Aufstieg

Eishockey: Mannheim geht im DEL-Finale gegen München in Führung

In den beiden Duellen in Düsseldorf und gegen Bremen in der Liga saß Goretzka nach dem überzeugenden Erfolg im Top-Spiel gegen den BVB zunächst draußen und wurde in der zweiten Hälfte jeweils eingewechselt. "Mit Leon ist es sehr, sehr schwierig", sagte Kovac und meinte damit die Entscheidung, ihn nicht in die Startelf aufzunehmen.

Kovac macht Goretzka und James Hoffnung

"Leon hat eine sehr gute Entwicklung genommen und sehr viele sehr gute Spiele gemacht und Tore erzielt", machte Kovac klar, dass er nicht grundsätzlich an den Qualitäten des Ex-Schalkers zweifelt. Den Bankplatz für den deutschen Nationalspieler sah er eher als Folge des breiten FCB-Kaders: "Das ist auch die Qualität des FC Bayern", sagte Kovac.

Der Coach machte Goretzka gleichzeitig auch Hoffnung, dass er in Zukunft wieder von Anfang an spielen könne, wobei dies auch für James Rodriguez gelte: "Wir werden sie sicherlich in den nächsten Tagen und Wochen brauchen und einsetzen", sagte Kovac.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GOAL.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon