Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fortuna-Fans feiern Funkel am Flughafen

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 13.01.2019 RP ONLINE

Düsseldorf. Friedhelm Funkel soll Fortuna-Trainer bleiben. Vom Tisch ist das Theater um seine Vertragsverlängerung damit aber noch nicht. Mit Sprechchören haben Fans die Fortuna am Flughafen empfangen. Für den Trainer gab es Applaus, für den Vorstandsboss Pfiffe.

Etwa 100 bis 150 Fans haben Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel am Düsseldorfer Flughafen einen warmen Empfang bereitet. Nachdem die Maschine der Mannschaft aus Malaga am Samstagmittag am Airport gelandet war, warteten die Änhänger der Fortuna im Ankunftsbereich. „Friedhelm! Friedhelm Funkel! Schalalalalala. Friedhelm! Friedhelm Funkel!“, sangen sie. „Schalalalalala.“ Ein Mann hatte ein Schild gebastelt: darauf ein Zeichen der Fortuna und in groß der Schriftzug „Pro FF“.

Das könnte Sie auch interessieren:

Trainer Funkel doch vor Verlängerung des Vertrags

Holger Badstuber darf den VfB noch in diesem Winter verlassen

Die Schar stand um den Trainer herum, als er in einen der gläsernen Aufzüge stieg. Sogar eine Frau mit Kinderwagen war dabei. Funkel genoss das Bad in der Menge, wenngleich es ihm etwas unangenehm zu sein schien. Er winkte der Menge zu, die Fans filmten und sangen. Neben Funkel stand Innenverteidiger Kaan Ayhan, der sichtlich beeindruckt war. Als der Aufzug schließlich abhob, applaudierten die Fans. Ganz anders wurde Vorstandsboss Robert Schäfer empfangen. Die Fans pfiffen. Einige riefen: „Schäfer raus!“ Er scheint derjenige zu sein, der den größten Schaden davon trägt. In den sozialen Netzwerken hatten seit Freitag viele Fans Schäfer in Frage gestellt.

Fans von Fortuna Düsseldorf haben Trainer Friedhelm Funkel am Samstag, 12. Januar 2019, einen warmen Empfang bereitet. © Bereitgestellt von RP Digital GmbH Fans von Fortuna Düsseldorf haben Trainer Friedhelm Funkel am Samstag, 12. Januar 2019, einen warmen Empfang bereitet.

Vorausgegangen war diesen Szenen ein regelrechtes Theater, um eine mögliche Vertragsverlängerung von Funkel über das Saisonende hinaus. Am Freitag teilte Fortuna mit, es sei bei Gesprächen darüber zu keiner Einigung gekommen. Funkel werde den Verein am Saisonende verlassen. Fans protestierten unter anderem mit einer Petition dagegen, die Tausende Unterstützer fand. Samstagmorgen dann die Überraschung: Fortuna wolle bis zum Spiel gegen den FC Augsburg eine Einigung mit Funkel erzielen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

RP ONLINE

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon