Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hörst du, Jogi?: Reus knallhart: „Holländer haben diesen Prozess früher verstanden“

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 22.03.2019 Arno Schmitz
Auf Marco Reus ruhen viele Hoffnungen beim Neuaufbau der deutschen Nationalmannschaft © dpa Auf Marco Reus ruhen viele Hoffnungen beim Neuaufbau der deutschen Nationalmannschaft

Holland gegen Deutschland – für diesen Fußball-Klassiker muss man niemanden besonders motivieren. Auch Leon Goretzka (24) natürlich nicht.

„Das ist schon immer ein besonderes Spiel gewesen, auch aufgrund der geografischen Nähe“, sagt der Bayern-Star zum EM-Quali-Auftakt der deutschen Elf am Sonntag (20.45 Uhr /RTL) in Amsterdam. „Dementsprechend motiviert werden wir agieren.“

Die Top-Sport-Themen der MSN-Leser:

Sané und Gündogan diffamiert: Journalist berichtet von Rassismus-Skandal beim Länderspiel

Kapitän Gündogan: "Das ist eine kuriose Wende"

Löw sauer wegen Foul an Leroy Sane: "Da kann er ihm den Fuß brechen"

Wie fast jeder Fußball-Fan fühlt sich auch Goretzka bei dieser Partie sofort an seine Kindheit erinnert: „Als kleiner Junge bin ich häufig mit der Familie da in Urlaub gewesen, ich bin mit dieser Rivalität groß geworden, habe noch meine Erinnerungen daran.“

Nun ist Goretzka selbst mittendrin im deutsch-holländischen Fußball-Spektakel und muss mithelfen, das deutsche Team wieder in die richtige Spur zu bringen.

Marco Reus: Die Holländer haben das früher erkannt

Denn in Sachen Neuaufbau ist unser Nachbar uns derzeit leider deutlich voraus, weiß auch Goretzkas Offensiv-Kollege Marco Reus (29): „Sie haben diesen Prozess ein bisschen früher verstanden mit den jungen Spielern. Aber sie haben auch ältere und gefestigte Spieler im Team, das ist eine gute Mischung. Deswegen ist es auch unser Ziel, da wieder hinzukommen!“

Klare Worte von Reus, die auch Bundestrainer Joachim Löw (59) gehört haben dürfte. In dessen Neuaufbau sollen Reus und Goretzka nach der Ausbootung des Bayern-Trios Hummels-Boateng-Müller tragende Rollen zukommen.

Leon Goretzka traut sich Führungsrolle im DFB-Team zu

„Es hat ja jetzt jeder mitbekommen, dass die drei nicht mehr dabei sind“, sagt Reus. „Ich bin in einem Alter, in dem ich Verantwortung übernehmen muss, aber das wird seine Zeit brauchen. Wir haben viele junge Spieler dazubekommen, das muss sich finden.“

Reus Goretzka PK vor Holland © dpa Reus Goretzka PK vor Holland

Auch Goretzka traut sich für die Zukunft eine führende Rolle im Mittelfeld zu, weiß aber: „Um wirklich authentisch vor eine Mannschaft zu treten und das Wort zu erheben, musst du konstant deine Leistung auf dem Platz bringen, dann kannst du auch neben dem Platz anfangen. Ich sehe mich in der Lage, eine solche Rolle zu übernehmen, aber das liegt natürlich auch immer ein Stück weit im Auge des Betrachters.“

Eiszeit zwischen Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen?

Heiß diskutiert wird aktuell auch die Frage nach der Verantwortung im Tor – dort will manch Betrachter bereits eine „Eiszeit“ erkannt haben zwischen Noch-Nummer-Eins Manuel Neuer (32) und Weltklasse-Herausforderer Marc-André ter Stegen (26).

Goretzka hat den internen Blick auf beide Kontrahenten und sagte am Freitag: „Die beiden haben sich am Frühstückstisch harmonisch unterhalten, das ist mein letzter Eindruck, den ich schildern kann. Mein Eindruck ist sehr positiv von den beiden.“

Na geht doch…

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon