Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlechter Verlierer: Wagners Abgang bestätigt Löw

kicker-Logo kicker vor 4 Tagen kicker.de
Sandro Wagner: Geräuschvoller Rücktritt: Sandro Wagner will nie mehr für die deutsche Nationalelf spielen. © picture alliance Geräuschvoller Rücktritt: Sandro Wagner will nie mehr für die deutsche Nationalelf spielen.

Sandro Wagners Rücktritt mit dem Seitenhieb auf Joachim Löw widerspricht dem sportlichen Fairplay - der Bundestrainer darf sich bestätigt fühlen. Ein Kommentar von kicker-Reporter Mounir Zitouni.

Sandro Wagner tritt also aus der Nationalelf zurück. Das verkündete der Stürmer zwei Tage nach der Nominierung des vorläufigen WM-Kaders, für den der Ex-Hoffenheimer keine Berücksichtigung fand. Zukünftig wird Bundestrainer Joachim Löw also ohne den wuchtigen Stürmer planen müssen. Er wird das verschmerzen.

Bereits für das WM-Turnier hat er für sich herausgefunden, dass andere Stürmer ihm wertvoller erscheinen. Wagner hatte sich mit konstanten Leistungen und Toren in der Bundesliga und bei Spielen der Nationalelf in den Kreis der besten deutschen Spieler gespielt. Am Ende haben "Kleinigkeiten" das Rennen um einen WM-Kaderplatz ausgemacht.

kicker-Reporter Mounir Zitouni © kicker kicker-Reporter Mounir Zitouni

Im Sport geht es auch um den Umgang mit Niederlagen

Wagners Rücktritt und der Seitenhieb gegen Löw widersprechen dem sportlichen Fairplay und Respekt. Auch Nils Petersen oder Mario Gomez haben ihr Bestes gegeben, hatten am Ende in den Augen von Löw einen Mini-Vorsprung. Das gilt es zu respektieren. Im Sport geht es nicht nur um Erfolge und Auszeichnungen, sondern auch um den Umgang mit Niederlagen.

Mit seiner Reaktion als schlechter Verlierer hat sich Wagner keinen Dienst erwiesen, sondern vielmehr Löw im Nachgang darin bestärkt, warum die Wahl nicht auf ihn fiel. Denn Löw braucht für die Mission Titelverteidigung eine funktionierende Mannschaft und Gemeinschaft. Mit einer fairen und sportlichen Geste hätte Wagner punkten können. Das hat er verpasst. Schade.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von kicker

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon