Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Strafe droht: Ralf Rangnick adressiert Kritik an Augustin und Mukiele

90min-Logo 90min 22.09.2018 Daniel Glaser
FBL-EUR-C3-LEIPZIG-SALZBURG © ROBERT MICHAEL/GettyImages FBL-EUR-C3-LEIPZIG-SALZBURG

​Das Duell gegen den FC Salzburg war für ​RB Leipzig nicht nur eine Niederlage der sportlichen Natur. Mit 2:3 wurde das Derby in der UEFA Europa League verloren, doch ​nach dem Spiel zeigte sich Ralf Rangnick "fassungslos" über das Verhalten der eigenen Spieler. Die Bild enthüllte nun, was genau den Trainer und Sportdirektor so erzürnte. 

"Es sind Dinge vorgefallen, die erklären, warum einige Spieler nicht bereit waren für das Spiel, die erklären, warum ein Spieler zur Halbzeit ausgewechselt worden ist", hatte Rangnick nach dem verlorenen Spiel in der Europa League erklärt. Was genau geschehen war, wusste man bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Klar war quasi nur, dass es sich um Nordi Mukiele, Jean-Kévin Augustin oder Bruma handeln musste, denn alle drei wurden in der Halbzeit der Begegnung bereits ausgewechselt.

Tatsächlich haben sich zwei dieser Spieler vor der besagten Partie eine disziplinarische Verfehlung erlaubt, die für den Klub noch ein finanzielles Nachspiel haben wird. Die Stars von RB Leipzig sollten sich in der Umkleide umziehen  und zum Aufwärmen im Stadion bereit machen. Zwei Spieler fehlten jedoch: Jean-Kévin Augustin und Nordi Mukiele. Sie wurden vom Rest der Mannschaft gesucht und erst auf der Trainerbank im Stadion gefunden. Beide saßen mit ihren Kopfhörern auf der Trainerbank und spielten mit ihren Smartphones.

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-DUESSELDORF © ROBERT MICHAEL/GettyImages FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-DUESSELDORF

"Pervers" - Rangnick findet für die Vorfälle vor der Partie deutliche und harte Worte

Die Konsequenz: statt wie protokollarisch vorgegeben um 20:18 Uhr betraten die Profis des Europa-League-Teilnehmers erst um 20:20 Uhr den Rasen, um sich entsprechend aufzuwärmen. Folglich wird aller Voraussicht nach eine Geldstrafe ausgesprochen werden. Die besagten Spieler lieferten zusätzlich noch schlechte Leistungen ab und wurden von Rangnick ausgewechselt, der erst im Nachhinein von den Vorfällen erfuhr. Die Europa League scheint offenbar noch nicht in den Köpfen aller Spieler verankert zu sein.

Rangnick äußerte sich nach Bekanntwerden des Vorfalls diesbezüglich wie folgt: "Völlig pervers, dass wir drei Monate durch Europa fahren, um uns für diesen Wettbewerb zu qualifizieren - und dann einige Spieler dieses Spiel als lästige Pflicht sehen. Ich habe von dem Vorfall erst Freitagfrüh erfahren. Klar, dass wir das hart sanktionieren werden." Am morgigen Sonntag gastiert RB Leipzig in Frankfurt bei der ​Eintracht. Ob Augustin und Mukiele dabei eine Rolle spielen werden, muss bezweifelt werden.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon