Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

NBA: Knicks schmeißen Kemba aus der Rotation

SPOX-Logo SPOX 30.11.2021 Philipp Jakob

Knicks-Coach Tom Thibodeau hat Kemba Walker nicht nur aus der Starting Lineup degradiert, sondern vorerst komplett aus der Rotation gestrichen. Das bestätigte Thibodeau am Montag. Der Sommer-Neuzugang Walker hatte einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt.

Point Guard Kemba Walker wird vorerst kein Teil der Knicks-Rotation mehr sein. © Bereitgestellt von SPOX Point Guard Kemba Walker wird vorerst kein Teil der Knicks-Rotation mehr sein.

"Das war eine schwere Entscheidung, aber ich muss das tun, was meiner Meinung nach das Beste für das Team ist", erklärte Thibodeau am Montag nach dem Training vor dem Showdown gegen die Brooklyn Nets in der Nacht auf Mittwoch (ab 1.30 Uhr live auf DAZN).

Mehr bei SPOX

"Ich sehe Kemba als Starter, aber es wäre schwierig, drei kleine Guards zusammenspielen zu lassen. Ich habe lange überlegt und ich respektiere Kemba sehr als Person und für das, was er in dieser Liga erreicht hat", führte Coach Thibs weiter aus, "aber ich muss das tun, was das Beste für das Team ist."

Anstelle von Walker wird künftig Alec Burks starten, der am Wochenende beim Sieg gegen die Hawks 23 Punkte auflegte und über die komplette Saison im Schnitt auf 10,5 Zähler kommt. Walker kam bereits in Atlanta nicht zum Einsatz. "Ich will die Rotation verkleinern. Mir gefiel, wie das Team funktioniert hat, also werde ich weiterhin ähnlich wie gegen Atlanta spielen lassen", so Thibodeau.

Der 31 Jahre alte Walker unterschrieb erst im Sommer einen Zweijahresvertrag über 20 Millionen Dollar, nachdem er zuvor mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, von den Boston Celtics nach Oklahoma City getradet und anschließend aus seinem bestehenden Vertrag herausgekauft wurde. Der gebürtige New Yorker wurde bei seiner Rückkehr in seine Heimat noch frenetisch gefeiert.

New York Knicks: Kommt ein Walker-Trade?

Allerdings hatte der viermalige All-Star in der bisherigen Saison mit enormen Problemen zu kämpfen. Sowohl bei den Punkten (11,7), Rebounds (2,6) als auch Assists (3,1) und Minuten (24,5) legte er jeweils die schlechtesten Werte seiner elfjährigen Karriere auf. Im November traf er sogar nur noch 39 Prozent seiner Feldwurfversuche und 29 Prozent aus der Distanz.

Die Starting Lineup um Walker war eine der schlechtesten der NBA (Net-Rating: -15,7). Mit dem 31-Jährigen auf dem Court war die Offense der Knicks um 7,2 Punkte pro 100 Possessions schlechter als ohne ihn, gleichzeitig ließ die Defense aber 17,3 Punkte pro 100 Possessions mehr zu. Mit einer Bilanz von elf Siegen zu neun Niederlagen steht New York auf Rang sieben in der Eastern Conference.

Wie Bleacher Report mit Verweis auf anonyme Quellen berichtet, könnten die Knicks nun Ausschau nach einem Trade für Walker halten, allerdings ist dessen Trade-Wert im Keller. Angeblich könnte New York sogar auf John Wall schielen, der bei den Houston Rockets keine Zukunft mehr hat. Auch Walls Trade-Markt ist kaum vorhanden, in der laufenden Saison hat er noch kein Spiel absolviert, der Point Guard steht aber noch für zwei Jahre und 91,7 Millionen Dollar unter Vertrag.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SPOX

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon