Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

NBA: RudNBA: Cousins schließlich sich den Rockets an

SPOX-Logo SPOX 24.11.2020 Gianluca Fraccalvieri

An Tag 4 der Free Agency ist es deutlich ruhiger zugegangen als an den ersten drei Tagen. Die Los Angeles Lakers und die Phoenix Suns haben weiter aufgerüstet, während die Zukunft von John Wall entschieden ist. Auch DeMarcus Cousins hat ein neues Team gefunden.

DeMarcus Cousins schließt sich den Houston Rockets an. © Bereitgestellt von SPOX DeMarcus Cousins schließt sich den Houston Rockets an.

"Run it back", versehen mit dem Hashtag "Lakeshow" war schon Beweis genug, dass Markieff Morris auch im kommenden Jahr das lila-goldene Trikot der Los Angeles Lakers tragen wird. Laut Shams Charania unterzeichnet der Forward einen Einjahrsvertrag zum Minimum.

Dabei hat er sich unter anderem gegen die Clippers und seinen Zwillingsbruder Marcus entschieden, auch die Toronto Raptors sollen sich im Rennen um den 31-Jährigen gesehen haben.

Gleichzeitig haben auch die Phoenix Suns wieder auf dem Free-Agency-Markt zugeschlagen, sogar gleich doppelt. Dario Saric bleibt für drei weitere Jahre und 27 Millionen Dollar in der Wüstenstadt, dazu kommt auch Scharfschütze Langston Galloway aus Detroit.

Am spätend Abend sorgten die Houston Rockets noch für eine Überraschung, indem sie DeMarcus Cousins per Veteranenminimum für ein Jahr unter Vertrag nahmen.

NBA Free Agency: Trade von John Wall ist vom Tisch

In den letzten Tagen war ein möglicher Trade von John Wall in aller Munde. Nachdem der Point Guard angeblich einen Trade gefordert habe, machten Gerüchte über einen Trade mit den Houston Rockets für Russell Westbrook die Runde. Nun hat GM Tommy Sheppard diese Gerüchte aus der Welt geräumt.

John Wall wird nicht getradet und hat auch keinen Trade gefordert, sagte Sheppard in einem Call mit mehreren Medienvertretern. Wall und Bradley Beal seien zudem "auf einer Wellenlänge". Außerdem schwärmte Sheppard von Walls Trainingseinheiten.

NBA Free Agency: Die Vertragsverlängerungen an Tag 4

NBA Free Agency: Diese Wechsel stehen fest

  • Alex Len wechselt für 1 Jahr und 2,3 Mio. Dollar zu den Toronto Raptors.
  • Solomon Hill wechselt für 1 Jahr und 2,1 Mio Dollar zu den Atlanta Hawks.
  • Damyean Dotson wechselt für 2 Jahre und 4 Mio. Dollar zu den Cleveland Cavaliers.
  • Langston Galloway wechselt zu den Phoenix Suns.
  • Wenyen Gabriel wechselt für 2 Jahre zum Veteranenminimum zu den New Orleans Pelicans.
  • DeMarcus Cousins wechselt für 1 Jahr und 2,1 Mio Dollar zu den Houston Rockets.

23.50 Uhr: Und dann gibt's noch mal ein großes Ding zum Abschluss! DeMarcus Cousins schließt sich den Houston Rockets an, schreibt Shams! Wow! Bobby Marks kommt mit den Eckdaten um die Ecke, Veteran Minimum, ein Jahr. Sehr spannender Fit! Damit eine gute Nacht!

23.41 Uhr: Die Pelicans waren heute noch gar kein Gesprächsthema, jetzt haben sie gleich zwei Deals auf einen Schlag perfekt gemacht. Dabei handelt es sich um Forward Wenyen Gabriel und Guard Sindarius Thornwell, wie ESPN berichtet. Beide zum Veteran Minimum. Gabriel für zwei Jahre mit einer Team-Option im zweiten Jahr, Thronwell bekommt wohl nur ein Jahr.

23.30 Uhr: Auch die Hawks kommen zu später Stunde noch mit einer offiziellen Verkündung um die Ecke, Rajon Rondo hat offiziell in Atlanta unterschrieben.

23.20 Uhr: Da haut Shams zum Ende des Tages (unseres Tages, fairerweise) noch mal eine absolute Hype-News raus: Tacko Fall hat einen neuen Two-Way-Contract bei den Boston Celtics unterschrieben! Ich hoffe, er wird endlich mal ein paar echte Minuten in der Liga sehen.

23.14 Uhr: Apropos Hornets, wie würde sich eigentlich MJ im neuen Hornets-Team machen? Eine Starting Five aus LaMelo Ball, Devonte' Graham, Jordan, Gordon Hayward und Mikal Bridges wäre doch eine interessante Combo. Für die Playoffs dürfte es aber selbst im Osten schwer werden ...

23.05 Uhr: Nicolas Batum, vor allem bekannt für einen der schlechtesten Verträge der NBA, könnte schon bald ein neues Team haben. Wie? Die Hornets wollen offenbar das letzten Vertragsjahr des Franzosen stretchen und ihn vorzeitig entlassen. Sollte dies der Fall sein, haben scheinbar gleich 6 Teams Interesse, ihn zum Minimum zu holen. Laut Batums Berater Jeremy Medjana handelt es dich dabei um die Nets, Warriors, Jazz, Clippers, Bucks und Raptors. Gleichzeitig sei Batum in der "Form seines Lebens". Einem Contender kann er mit seiner Erfahrung und seiner Vielseitigkeit auf jeden Fall helfen.

22.48 Uhr: Viel passiert weiterhin nicht, Neu-Laker Montrezl Harrell hat sich jedoch erstmals geäußert. "Ich versuche einfach alles zu tun, um ihnen zu helfen, dort wieder hinzukommen. Alles was ich kann, damit sie das wiederholen", sagte er Lakers-Reporter Mike Trudell. Außerdem habe er die Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen für seine Familie getroffen. Weise Worte, Montrezl.

22.33 Uhr: Falls Ihr Euch gefragt habt, welche Nummer Avery Bradley bei den Miami Heat tragen wird, es ist die Nummer 11. FYI

22.28 Uhr: Langston Galloway ist der nächste Name, der sich einem neuen Team anschließt. Von den Detroit Pistons geht es für den Shooting Guard zu den, Überraschung, Phoenix Suns, meint Michael Scotto von HoopsHype. Der nächste gute Deal für die Suns, Galloway hat sich zu einem gestandenen Scharfschützen gemausert, knapp 40 Prozent traf er in der vergangenen Spielzeit bei 5 Versuchen pro Spiel.

22.18 Uhr: So klar wie ich das hier gerade geschrieben hab, war die Verlängerung von Delly wohl doch nicht. Der Champion höchstpersönlich soll nämlich überlegt haben, LeBrons langjährigem Teamkollegen den letzten Roster-Platz zu geben. Das meint zumindest Marc Stein.

22 Uhr: Run it back, haben übrigens auch die Utah Jazz getwittert, Anlass ist die offizielle Verlängerung mit Jordan Clarkson.

21.50 Uhr: Der nächste Deal bitte! Matthew Dellavedova hat sich mit den Cleveland Cavaliers auf eine Vetragsverlängerung geeinigt. Ein Jahr zum Minimum schreibt Woj. Hätte mich auch gewundert, wenn Delly die Cavs wieder verlassen hätte.

NBA: Trade von John Wall vom Tisch

21.40 Uhr: Zurück zu John Wall, diesmal in Sachen NBA. Zuletzt waberten ja Trade-Gerüchte durch die Medien, auch ein Trade mit Russell Westbrook wurde diskutiert, nun hat Wizards-GM Tommy Sheppard mit den Gerüchte aufgeräumt. In einem Conference Call hat er gesagt, dass Wall nicht getradet wird und auch keinen Trade gefordert hat. Er und Bradley Beal seien "auf der selben Wellenlänge". Laut Marc Stein (New York Times) soll er zudem von Walls Workouts geschwärmt haben. Ich bin gespannt, wie er sich auf dem Court präsentieren wird.

21.24 Uhr: Und Hayes schiebt direkt den nächsten nach, die Warriors haben sich den ungedraften Forward Dwayne Sutton geschnappt. Sutton ging vier Jahre auf die University of Louisville.

21.19 Uhr: Ich melde mich standesgemäß mit einem offiziellen Deal zurück: Undrafted Free Agent Anthony Lamb aus Vermont, oder wie Chris Hayes (Yahoo Sports) schreibt: "Two-Time America East Conference Player of the Year", hat sich mit den Detroit Pistons auf einen Vertrag geeinigt.

20.50 Uhr: Die Leere in der Liga treibt mich nun mal in die Pause. Ihr könnte Euch ja mal durchlesen, wie es um Isaiah Hartenstein und sein neues Abenteuer in Denver bestellt ist.

20.40 Uhr: Die Namen zweier Point Guards sollen laut Chris Haynes (Yahoo Sports) gerade Fahrt auf dem Markt aufnehmen: Emmanuel Mudiay und Yogi Ferrell. Beide können einigen Teams definitiv ein paar solide Offensivminuten von der Bank geben, das Verteidigen haben jedoch beide nicht erfunden.

20.30 Uhr: Damit blicken wir mal auf die Center-Rotation der Raptors die vor 24 Stunden noch ziemlich mau aussah. Aron Baynes, Chris Boucher und Alex Len ergeben da doch ein ganz vernünftiges Bild, vor allem wenn Boucher seine Entwicklung wie erhofft fortsetzt.

20.23 Uhr: Der nächste offizielle Deal! Alex Len schließlich sich den Toronto Raptors an. Das berichtet Shams. Nach Informationen von HoopsHype soll es sich dabei um einen Einjahresvertrag handeln.

20.15 Uhr: Widmend wir uns doch mal kurz den Houston Rockets. Fred Katz und Kelly Iko von The Athletic wollen wissen, dass der Name Thomas Bryant im Vorfeld der Free Agency von den Rockets viel diskutiert wurde. Ob das mit der Verpflichtung von Christian Wood nun noch Sinn ergibt, ist eine andere Frage.

20 Uhr: Was treibt eigentlich John Wall so? Der Wizards-Star (kann man das noch so sagen?) ist nun Anteilseigner der South East Melbourne Phoenix aus der australischen NBL, dabei schließlich er sich mit einer Investorengruppe bestehend aus mehreren aktuellen und ehemaligen NBA-Spielern.

19.45: Bei den Heat könnte der nächste große Move übrigens in der Verlängerung von Bam Adebayo bestehen, der sogar für eine Max-Verlängerung berechtigt ist. Goran Dragic trug bei seiner Verlängerung am Sonntag jedenfalls ein "Bam-Shirt", darauf angesprochen, sagte er laut Ira Winderman (South Florida Sun Sentinel): "Wir werden uns um ihn kümmern." Riecht nach Pay Day!

19.35 Uhr: Pacers-Rookie Cassius Stanley wird zu Beginn seiner NBA-Karriere mit der Nummer 2 auflaufen, wie die Franchise bekannt gab. Kracher-News, ich weiß!

19.20 Uhr: Während sonst in der Association gerade nicht viel los ist, haben die Utah Jazz still und heimlich ihr City-Edition-Jersey für die kommende Saison rausgehauen. Thema: Dark-Mode! Sieht gut aus das Ding!

19.05 Uhr: Die Heat ziehen nach und machen die Verpflichtung von Moe Harkless offiziell. "Wir haben es schon immer gemocht, was Moe Harkless einem Team bringt. Wir schätzen seine Erfahrung und wissen gut, welche Rolle es bei uns spielen wird", wird Pat Riley zitiert.

18.50 Uhr: Auch die New Yorks Knicks haben etwas Offizielles zu vermelden, Rookie Obi Toppin hat seinen Vertrag unterzeichnet und ist nun ein Knickerbocker. Glückwunsch, oder so.

18.40 Uhr: Unser guter Freund Bobby Marks kommt auch direkt mit den wichtigen Stats um die Ecke, die Lakers liegen damit noch 4,5 Mio. unter dem Hard Cap, was noch locker r zwei Veterans zum Minimum reicht. Na, wer hat Bock auf eine Titeljagd?

NBA: Markieff Morris bleibt bei den Los Angeles Lakers

18.32 Uhr: Markieff Morris hat sich entschieden! Der Power Forward unterschreibt für ein weiteres Jahr zum Minimalgehalt bei den Los Angeles Lakers. Das berichtet Shams Charania (The Athletic). Run it back!

18.28 Uhr: Der Nächste, bitte! Free Agent Damyean Dotson hat sich den Cavaliers für 2 Jahre und 4 Millionen angeschloßen. Das berichten seien Agenten ESPN. Ich erinnere mich an einige doch ganz flashy Auftritt im Knicks-Trikot.

18.20 Uhr: Wie ist derzeit eigentlich die Gefühlslage bei den Milwaukee Bucks? "Innerhalb der Organisation, berichten Quellen aus der Liga, haben sich die Bucks in den letzten Wochen von vorsichtig optimistisch zu vorsichtig zuversichtlich entwickelt, dass das Ergebnis befriedigend ausfallen wird, wenn Antetokounmpo aus Griechenland zurückkehrt", schreibt Brian Windhorst (ESPN). Die Rede ist natürlich von Giannis' Supermax-Vertrag. Ich denke, er wird das Ding auf jeden Fall unterschreiben.

18.08: Ein weiterer Gedanke Amiks:

  • Der Pitch, mit dem sich McNair den GM-Posten geangelt hat, beinhalten, dass ein Team um De'Aaron Fox (der ja gerade erst massiv abgeräumt hat) herum gebaut wird mit Spielern im ähnlichen Alter. Ein Boganovic (28) passt nicht in dieses Bild und würde zudem die Entwicklung von Rookie Tyrese Haliburton unterdrücken, den sich die Kings dieses Jahr an Nummer 12 geschnappt haben. Haliburton soll einen Move nach Sacramento forciert haben, da er einen sehr guten Fit zwischen sich und Fox sieht.

Klingt alles nicht nach einer guten Idee für die Kings, das Angebot der Hawks zu matchen.

17.55 Uhr: Blicken wir aufgrund des Mangels an aktuellen Meldungen doch mal auf eine der wichtigsten Fragen des Tages: Was passiert eigentlich mit Bogdan Bogdanovic? Vor rund 20 Stunden hat er das Offer Sheet der Atlanta Hawks in Höhe von 72 Mio. über 4 Jahre unterschrieben, was bedeutet, dass die Kings noch etwas mehr als 24 Stunden Zeit haben, um das Angebot zu matchen, ansonsten wird der Shooting Guard in den kommenden Jahren an der Seite von Trae Young auf Dreierjagd gehen. Aber sollte Sacramento das tun? Hier Mal ein Gedanke von Sam Amick (The Athletic) dazu:

  • Falls es keinen Trade-Markt für Bogdanovic gibt, was seine Quellen ihm so sagen, sei der neue GM Monte McNair ziemlich abgeneigt von der Idee, mit der selben Truppe wie im vergangenen Jahr einen neuen Anlauf zu starten. Vor allem da Bogdanovic klargemacht hat, dass er gerne weiterziehen würde.

17.45 Uhr: Da segelt uns doch der nächste offizielle Deal ins Haus, laut Woj wird sich Solomon Hill den Atlanta Hawks für 1 Jahr anschließend, über sonstige Vertragsdetails scheint noch nichts bekannt.

17.33 Uhr: Wisst Ihr, was heute vor 29 Jahren passiert ist? Kleiner Tipp: "Hey Mutombo, this one is for you!"

17.22 Uhr: Übrigens wurde heute fünf NBA-Spielern eine ganz besondere Ehre zuteil, Marco Belinelli, Sterling Brown, Jonathan Isaac, Kyle Korver und Anthony Tolliver (random Zusammensetzung btw) wurden um 11.45 Uhr Ortszeit von Papst Franziskus im Vatikan empfangen, mit dabei waren auch einige Offizielle der National Basketball Players Association. Warum? Der Papst wolle mehr über Bemühungen der NBA in Sachen Kampf gegen Soziale Ungerechtigkeit erfahren. Wie ESPN berichtet, habe ein Sprecher des Papstes mit den Offiziellen der Players Association deshalb in der vergangenen Woche Kontakt aufgenommen, heute Nacht ging es dann per Privatjet in den Vatikan. Papst müsste man sein.

17.10 Uhr: Blicken wir mal dann auch mal kurz auf die finanzielle Situation der Suns nach dem Saric-Deal. Laut Kollegen Bobby Marks (ESPN) liegen die Suns mit ihren 14 Spielern noch 8 Mio. und der Luxussteuer und haben noch 3,6 Mio., um vielleicht auf dem Markt noch mal tätig zu werden. Die Starting Five: Chris Paul, Devin Booker, Mikal Bridges, Jae Crowder, Deandre Ayton + Sixth Man Dario Saric liest sich aber jetzt schon sehr ordentlich!

16.55 Uhr: Mit dem fixen Saric-Deal geb ich Euch auch direkt noch mal die Diashow mit allen fixen Deals der Free Agency an die Hand - es ist ganz schön was zusammengekommen!

16.45 Uhr: Währenddessen haben die Jazz die Details des Ed-Davis-Deals verkündet. Um Gehälter einzusparen, hat Utah den Center für Cash Considerations zu den Knicks geparkt, die noch zwei zukünftige Zweitrundenpicks dazugelegt bekommen haben. Für welche Jahre die Picks sind, haben sie nicht dazugesagt.

NBA: Dario Saric bleibt bei den Phoenix Suns

16.35 Uhr: Und jetzt gibt's auch die erste kleine Woj-Bomb, wie der ESPN-Insider schreibt, bleibt Dario Saric für 3 weitere Jahre und 27 Millionen Dollar bei den Phoenix Suns. Das verrieten dessen Agenten Jeff Schwartz und Mike Lindeman ESPN. Klingt nach einem guten Deal für beiden Seiten! Ich bin wirklich sehr gespannt auf die Suns der kommenden Saison.

16.30 Uhr: Dann gibt es aber auch direkt was Offizielles zu vermelden: Die erneute Unterschrift von Joe Harris beiden Nets ist unter Dach und Fach. "Seit dem Moment, als er in Brookly angekommen ist, hat Joe verkörpert, was er heißt, ein Net zu sein", wird GM Sean Marks zitiert.

16.23 Uhr: Wenn eh nicht so viel los ist, lasst uns doch noch mal über Markieff Morris reden. Den Fit bei den Raptors fände ich nämlich durchaus spannend! Ich denke, er könnte den Kanadiern gute Minuten auf der Vier geben als Back-up von Pascal Siakam und würde wohl auch mit seiner Mentalität gut in die Truppe passen. Vor allem weil Toronto hinter Siakam derzeit nur Rondae Hollis-Jefferson als gelernten Power Forward im Kader hat. Was meint Ihr dazu? Oder würdet Ihr ihn lieber in L.A. sehen?

16.13 Uhr: Viel mehr ist bisher heute aber noch nicht los, viele Kollegen in den USA werden wohl noch entspannt schlummern. Wenigstens Bobby Marks, seines Zeichens Front Office Insider von ESPN, ist schon wach und hat ein paar Details von Davis Bertans' Vertrag (80 Mio./5 Jahre) geliefert. Demnach sind die ersten vier Jahre garantiert, für die Saison 2023/24 haben sich die Wizards etwas Kreatives überlegt. Falls der Lette 75 Prozent der Saisonspiele absolviert, bekommt er seine gesamte Kohle, falls nicht, sind es 5 Mio. - klingt für beide Seiten nach einem vernünftigen Deal.

16.05 Uhr: Und los geht es direkt mit einem der letzten verbliebenen Big Names auf dem Free-Agency-Markt, die Rede ist von Markieff Morris. Wie Marc Stein von den New York Times berichtet, sollen beide L.A.-Teams den amtierenden Champ von einer Unterschrift überzeugen wollen. Laut Stein sollen sich aber auch die Toronto Raptors in einer "realistischen" Situation sehen. Ob am Ende Marcus seinen Bruder zu den Clippers locken kann?

16 Uhr: Pünktlich melden wir uns wieder mit der nächsten Ausgabe von Rund um die NBA, heute gebe ich mein Debüt für dieses Jahr - das kann ja nur schiefgehen!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SPOX

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon