Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schalke 04, News und Gerüchte: Kommt Basels Jonas Omlin als Nübel-Nachfolger? Kaufoption für Sebastian Rudy offenbar niedriger als zunächst angenommen

Goal.com-LogoGoal.com 14.02.2020 Goal
© imago

Nach dem enttäuschenden 1:1-Remis gegen den SC Paderborn, geht es für Schalke am Sonntag auswärts in der Bundesliga gegen Mainz 05 weiter.

Unterdessen gibt es offenbar Neues in Sachen Sommertransfers: Die Königsblauen sollen auf der Suche nach einem Ersatz für Nübel in der Schweiz fündig geworden sein. 

Ein weiterer Neuzugang könnte Sebastian Rudy sein. Der Nationalspieler ist aktuell an die TSG Hoffenheim verliehen. Ob er nach Gelsenkirchen zurückkehrt, ist derzeit offen. Angeblich liegt die Kaufoption für die Hoffenheimer unter dem zunächst angenommenen Betrag.

Außerdem: Schalke jagt wohl Dynamo-Talent Kevin Ehlers.

FC Schalke 04: Nübel-Nachfolger offenbar gefunden - Basels Jonas Omlin im Visier

Der FC Schalke 04 hat offenbar einen Nachfolger für den im Sommer zum FC Bayern wechselnden Alexander Nübel gefunden. Wie der Schweizer Regionalsender Telebasel berichtet, sind die Königsblauen an Keeper Jonas Omlin vom FC Basel interessiert.

Dem Bericht zufolge wird der Transfer des 26-Jährigen zu den Knappen "immer realistischer". Bereits vor einigen Wochen hatte Basels Sportdirektor Ruedi Zbinden einen möglichen Wechsel in die Bundesliga angedeutet. "Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Bundesligisten unseren Goalie auf der Liste haben, sagte der 60-Jährige im Gespräch mit Nau.ch. Zu diesen könne auch Schalke zählen, ein Angebot habe man allerdings "bisher nicht erhalten."

Omlin ist beim Tabellendritten der Schweizer Super League seit zwei Jahren Stammkeeper. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

JONAS OMLIN BASEL © Bereitgestellt von Goal.com JONAS OMLIN BASEL

Schalke 04: Kaufoption für Sebastian Rudy niedriger als angenommen?

Aktuell ist Mittelfeldspieler Sebastian Rudy von Schalke an die TSG Hoffenheim verliehen. Wie der kicker berichtet, können die Kraichgauer den Nationalspieler am Ende der Saison fest verpflichten. Die Kaufoption liegt demnach sogar unter den bisher angenommenen sechs Millionen Euro.

Die TSG strebt dem Bericht zufolge eine permanente Rückholaktion Rudys an, der bereits zwischen 2010 und 2017 für Hoffenheim auflief. Einzig das Gehalt könnte ein Hindernis darstellen.

Der 29-Jährige wechselte im Sommer 2018 für 16 Millionen Euro vom FC Bayern nach Gelsenkirchen, konnte sich dort allerdings nicht durchsetzen und wurde zu Beginn der laufenden Spielzeit nach Hoffenheim ausgeliehen. Auf Schalke läuft sein Vertrag noch bis 2022.

Sebastian Rudy Hoffenheim 2019 © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Sebastian Rudy Hoffenheim 2019

Schalke buhlt offenbar um Dynamo-Talent Kevin Ehlers

Innenverteidiger Kevin Ehlers von Dynamo Dresden hat offenbar das Interesse mehrerer deutscher Top-Klubs geweckt. Wie die Sport Bild berichtet, ließ "jeder Bundesligist" den 19-Jährigen bereits beobachten.

Demnach seien der FC Bayern, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, der SC Freiburg, der VfL Wolfsburg, die TSG Hoffenheim sowie RB Leipzig sogar konkret an einer Verpflichtung interessiert.

Ehlers wurde zu Beginn der Saison in die erste Mannschaft beordert und mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet. In der laufenden Spielzeit kam der gebürtige Münchner bislang in 14 Pflichtspielen zum Einsatz. Derzeit laboriert der U19-Nationalspieler allerdings an einem Außenbandriss im Sprunggelenk.

Kevin Ehlers Germany U19 © Bereitgestellt von Goal.com Kevin Ehlers Germany U19

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon