Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Abwesenheit beim Ballon d'Or: Stichelte Luka Modric gegen Cristiano Ronaldo?

Goal.com-Logo Goal.com 03.12.2019 Goal
© Getty

Während Juventus-Star Cristiano Ronaldo am Montagabend nicht bei der Ballon-d'Or-Gala in Paris anwesend war, erschien Vorjahressieger Luka Modric auf der Bühne des Theatre du Chatelet, um seinem Nachfolger Lionel Messi den Ballon d'Or zu überreichen.

MSN-Nutzer interessieren sich auch für:

Wüste Worte: Fans beschimpfen Eintracht-Kapitän

Ex-Arsenal-Star: 2-jährige Tochter gestorben

Bayern München: Rummenigge verspricht neue Müllers

 

Was Modric, der in diesem Jahr nicht zu den 30 Nominierten gehörte , bei El Chiringuito TV über seine Anwesenheit sagte, kann man durchaus als Spitze gegenüber seinem langjährigen Real-Mitspieler Ronaldo verstehen. "Ich bin hier, weil es im Fußball um Respekt geht", sagte der Kroate. "Darum kam ich, um Messi den Preis zu geben und ihm zu gratulieren."

Van Dijk scherzt wegen Cristiano Ronaldos Abwesenheit

Als Modric vor einem Jahr ausgezeichnet wurde, fehlte der damalige Titelverteidiger Ronaldo ebenfalls. Am Montag besuchte CR7 die Gran Gala del Calcio in Mailand, bei der die besten Spieler der Serie A ausgezeichnet wurde.

Ronaldos Abwesenheit war auch vor der Gala ein Thema, als ein Reporter von RTL7 den Mitfavoriten Virgil van Dijk fragte: "Cristiano Ronaldo ist nicht bei der Gala. Bedeutet das einen Konkurrenten weniger?" Van Dijk scherzte daraufhin: "War er ein Konkurrent?"

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GOAL.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon