Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das ewige Duell ums deutsche Tor

dw.com-Logo Von Andreas Sten-Ziemons , dw.com | Folie 1 von 11: Ist es denn zu glauben? Vor der WM 1962 rechnet Hans Tilkowski (Foto) fest damit, beim Turnier in Chile Nummer eins im DFB-Tor zu sein, doch Sepp Herberger entscheidet sich einen Tag vor dem ersten WM-Spiel für Zweitliga-Keeper Wolfgang Fahrian. Tilkowski schäumt, will sofort abreisen und zerlegt in seinem Zimmer das Mobiliar. Er selbst behauptet, es sei nur ein Stuhl gewesen, der im Weg stand.

Hans Tilkowski & Wolfgang Fahrian

Ist es denn zu glauben? Vor der WM 1962 rechnet Hans Tilkowski (Foto) fest damit, beim Turnier in Chile Nummer eins im DFB-Tor zu sein, doch Sepp Herberger entscheidet sich einen Tag vor dem ersten WM-Spiel für Zweitliga-Keeper Wolfgang Fahrian. Tilkowski schäumt, will sofort abreisen und zerlegt in seinem Zimmer das Mobiliar. Er selbst behauptet, es sei nur ein Stuhl gewesen, der im Weg stand.
© picture-alliance/United Archives/TopFoto
image beaconimage beaconimage beacon