Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Emotionales WM-Finale: Schumi-Kollege: „Mick muss sich für die Formel 1 steigern“

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 27.11.2019 Oliver Reuter
Mick Schumacher ist bereit für das Formel-2-Finale in Abu Dhabi. © Instagram/mickschumacher Mick Schumacher ist bereit für das Formel-2-Finale in Abu Dhabi.

Mick Schumacher (20) ist aufgeregt vor dem WM-Finale in Abu Dhabi. Im Rahmen des Formel-1-GP (Sonntag, 14.10 Uhr, RTL & Sky) fährt der derzeit nur auf Rang zwölf rangierende Formel-2-Jungstar in zwei Rennen um ein Top-Ten-Resultat.

Und am Samstag wird der legendäre Weltmeister-Ferrari F2002 seines Vaters Michael (50) zugunsten der Familien-Stiftung KeepFighting versteigert.

Miick Schumacher durfte Papas Ferrari fahren

Die „Rote Göttin“ (V10-Motor, 900 PS, elf GP-Siege) durfte Mick zuvor auf der Teststrecke in Fiorano fahren.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

CL-Traumtorschütze Bender: "Der Ball hing da so in der Luft"

Tuchel über PSG-Star: "Schwierig, mit ihm zu arbeiten"

Champions League: FC Bayern bei Roter Stern Belgrad in der Einzelkritik

„Das erste Mal, dass ich auf dieser berühmten Strecke ein Formel-1-Auto gefahren bin. Ein Traum, der für mich wahr geworden ist  – ein ganz besonderer Tag“, schwärmte Mick.

Nun hofft er, dass der F2002 erneut den Weltrekord für F1-Autos knackt und mehr als die 6,4 Millionen Euro erlöst, die 2017 ein Sammler für den F2001 zahlte.

Hier lesen: Mick Schumacher mit besonderer Hommage an seinen kranken Vater Michael.

Auch Michael Schumachers 1992er-Benetton zu kaufen

Neben dem Ferrari versteigert das Auktionshaus Sotheby’s auch Schumis Benetton B192, in dem er 1992 seine erste komplette Formel-1-Saison bestritt und in Spa sein erstes Rennen gewann.

Neuer Inhalt © imago images / Motorsport Images Neuer Inhalt

Michael Schumachers Ex-Kollege JJ Lehto meldet sich zu Wort

Aus Schumis Anfangsjahren meldet sich nun ein lange Zeit abgetauchter Teamkollege zu Wort: JJ Lehto (53).

„Mick hatte viele Höhen und Tiefen in dieser Saison. Deshalb ebbten die Gerüchte um einen möglichen Formel-1-Aufstieg auch ab. Du bist immer nur so gut wie dein letztes Rennen“, weiß Lehto, der Mick in den letzten Rennen in Sotschi zweimal an den Punkterängen scheitern sah.

Hier lesen: Ferrari-Geheimplan: Sebastian Vettel wird Mick Schumachers Fahrlehrer.

Neuer Inhalt © imago sportfotodienst Neuer Inhalt

Der Finne fuhr in der Weltmeister-Saison 1994 sechs GP im Benetton (u.a. während Schumis Sperre wegen des Flaggenskandals in Silverstone), wurde von Teamchef Flavio Briatore (69) aber durch Johnny Herbert (55) ersetzt und zu Sauber abgeschoben.

JJ Lehto nach Trunkenheitsfahrt zu Haft verurteilt

Nach seinem Formel-1-Aus wurde Lehto Le-Mans-Sieger (2005 auf Audi R8) und TV-Experte. 2010 wurde er wegen einer Trunkenheitsfahrt auf einem Speedboot, bei dem ein Kumpel ums Leben kam, zu fünf Jahren Haft verurteilt. Später erhielt er Bewährung.

Nun verfolgt Lehto Micks Karriere und sieht noch Steigerungsbedarf.

JJ Lehto: „Mick Schumacher muss Titel holen“

„Natürlich hat er Talent, aber er muss sich noch weiter entwickeln, bevor er sein Formel-1-Ziel erreicht. Der Name hilft dabei sicherlich, aber man muss auch die richtige Leistung bringen und die entsprechenden Titel holen“, sagt Lehto und fordert: „Mick braucht eine gute zweite Formel-2-Saison.“

Hier lesen: Die Zukunft der Formel 1 heißt Mick Schumacher.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon