Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Kuriose Durchsage auf Schalke - "Meld dich mal zu Hause. Ich glaube, du bist Vater geworden!"

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 21.04.2017 RP ONLINE
Schalkes Fanblock am 20. April 2017 während des Europa-League-Viertelfinal-Rückspiels gegen Ajax Amsterdam.: Schalkes Fanblock am 20. April 2017 während des Europa-League-Viertelfinal-Rückspiels gegen Ajax Amsterdam. © rtr, saw Schalkes Fanblock am 20. April 2017 während des Europa-League-Viertelfinal-Rückspiels gegen Ajax Amsterdam.

Für Schalke 04 endete der Europapokal-Abend mit Tränen. Nur einer dürfte das Spiel gegen Ajax Amsterdam in positiver Erinnerung behalten: Schalke-Fan Andreas, der während des Spiels von der Geburt seines Kindes erfuhr. 

Endstation im Viertelfinale: Der FC Schalke 04 ist nach großem Kampf im Viertelfinale der Europa League gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden. Sead Kolasinac kämpfte nach dem Schlusspfiff mit den Tränen. Schalke verpasst Wunder - Tränen bei Kolasinac

Die Durchsage beim Stand von 0:0 im Viertelfinal-Rückspiel sorgte an einem bis dato noch wenig aufregenden Abend in der Veltins-Arena für Gelächter im weiten Rund: "Achtung, Andreas Schneider: Meld dich mal zu Hause. Ich glaube, du bist Vater geworden", sagte der Stadionsprecher. Anscheinend hatte der frisch gebackene Vater nicht mit der Geburt gerechnet und noch dazu sein Handy nicht dabei oder womöglich keinen Empfang. Anders ist die Durchsage, die früher in den Stadien Alltag war, im Zeitalter der Smartphones kaum zu erklären.

In den Sozialen Medien amüsierten sich die Nutzer natürlich köstlich. "Herzlichen Glückwunsch, Andreas Schneider. Schnell die Frau ins KH gefahren: 'tüssken, ich komm in so 3 Stunden wieder'", schrieb ein Twitter-User mit lachenden Emojis. Ein weiterer krönte den Neu-Papa gar zum Mann des Spiels, andere kritisierten dagegen die Prioritäten des Fans.

Leon Goretzka hat im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League für seinen Klub Schalke 04 alles gegeben. Goretzka spielt mit ausgerenktem Kiefer weiter

Und plötzlich nahm der Abend nicht nur für den Schalke-Fan im Baby-Glück Fahrt auf. Wenige Augenblicke nach der Durchsage traf Leon Goretzka zum 1:0 (53.), Guido Burgstaller legte nach (56.) und ließ Schalke von einer erfolgreichen Aufholjagd träumen. Ob Andreas das noch live im Stadion sah oder nach der Geburt seines Kindes auch noch die Tore seines Teams verpasste, ist nicht bekannt. "Kaum ist Andreas Schneider Vater, schon wurde auch Schalke neues Leben eingehaucht", twitterte ein Fernseh-Zuschauer.

SID-Video: "Durchgebissen", aber ausgeschieden

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Für Schalke endete der Abend anders als für Andreas nicht mit einem Happy End. Nach der Verlängerung hieß es 3:2, nach dem 0:2 im Hinspiel zu wenig, um ins Halbfinale einzuziehen.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon