Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Seidl gewann als erster Österreicher "Nordic Triple"

KURIER-Logo KURIER 20.01.2019 Redaktion kurier.at

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Der Salzburger siegte in Chaux-Neuve vor dem Deutschen Rießle. Es ist der erste ÖSV-Sieg beim "Nordic Triple".

Mario Seidl hat sich als erster Österreicher den Gesamtsieg im "Nordic Triple" des Weltcups der Nordischen Kombination gesichert. Der 26-jährige Salzburger triumphierte bei der sechsten Auflage nach dem Finale am Sonntag mit zwei Sprüngen und einem 15-km-Langlauf 25,6 Sekunden vor dem Deutschen Fabian Rießle und 33,7 vor seinem Landsmann Franz-Josef-Rehrl.

Lesen Sie weiter: 

Sturzdrama um Siegel überschattet deutschen Sieg in Zakopane

Biathlon: Deutsche Frauen-Staffel in Ruhpolding auf Platz 3

Der Steirer Rehrl hatte die ersten zwei Teilbewerbe mit je einem Sprung und 5 bzw. 10-km-Lauf für sich entschieden. Da war Seidl jeweils Fünfter gewesen. Im Finale zeigte der Pongauer die besten Sprünge und rettete fast ein Drittel seines Vorsprungs auf Rießle ins Ziel. Es war sein zweiter Weltcupsieg nach Ruka, ebenfalls in der heurigen Heim-WM-Saison. Lukas Klapfer klassierte sich im französischen Jura an der sechsten Stelle (1:03,8). Die bisher beste ÖSV-Gesamtplatzierung im Triple war der dritte Rang Bernhard Grubers 2017 gewesen.

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von KURIER

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon